https://www.faz.net/-gum-9jw59

Auf dem Weg zur Party : Privatjet mit „Friends“-Stars Aniston und Cox muss notlanden

  • Aktualisiert am

Kam doch noch nach Mexiko: Hollywood-Star Jennifer Aniston Bild: dpa

Jennifer Aniston wollte mit Freundinnen ihren 50. Geburtstag in Mexiko nachfeiern. Doch der Privatjet musste notlanden.

          Ein Privatjet mit Schauspielerin Jennifer Aniston (50, „Friends“) an Bord hat wegen eines Reifenschadens notlanden müssen. Mit an Bord war auch Schauspielerin Courteney Cox, mit der Aniston zehn Jahre lang in der Serie “Friends“ zusammen gearbeitet hatte. 

          Die Maschine hatte am Freitagmorgen (Ortszeit) kurz nach dem Start in Los Angeles den Reifen verloren, berichtet der Fernsehsender WABC. Die Flugzeug sei daraufhin zwar Richtung Süden geflogen, die Besatzung habe über mexikanischem Luftraum aber entschieden, umzukehren. Um die Notlandung zu erleichtern, habe das Flugzeug einige Stunden lang Extrarunden zum Verbrennen von Kerosin gedreht und dann in Ontario im Osten von Los Angeles sicher aufgesetzt.

          Laut dem Sender waren zwölf Frauen an Bord, um in Cabo San Lucas in Mexiko Anistons 50.Geburtstag vergangenen Montag nachzufeiern. Sie setzten mit einem Ersatzflugzeug ihre Reise sicher fort.

          Weitere Themen

          30.000 HIV-Selbsttest verkauft

          Binnen eines Jahres : 30.000 HIV-Selbsttest verkauft

          Laut einer ersten Schätzung werden die seit rund einem Jahr frei verkäuflichen HIV-Selbststest gut angenommen – rund 30.000 sollen seitdem gemacht worden sein. Die Deutsche Aidshilfe spricht von „einer wirklich guten Nachricht“.

          Topmeldungen

          Vor UN-Klimagipfel : Jetzt muss endlich gehandelt werden

          Angela Merkel und ihre Regierung reisen mit einem Plan nach New York, mit dem sie nicht als Vorkämpfer fürs Klima zurückkehren werden. Nur guten Willen zeigen – das genügt nicht mehr. Die neuen Klimaberichte sind alarmierend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.