https://www.faz.net/-gum-8opzs

„Prinzessin Leia“ : Carrie Fisher nach Herzanfall auf Intensivstation

  • Aktualisiert am

Carrie Fisher 2015 bei der Europa-Premiere von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Bild: dpa

Im Flugzeug hört die „Star Wars“-Legende auf zu atmen, ihr Herz bleibt stehen. Nun liegt Schauspielerin Carrie Fisher im Krankenhaus. Kollegen senden Genesungswünsche.

          1 Min.

          Hollywoodstar Carrie Fisher liegt nach einem schweren Herzanfall im Krankenhaus. Sie befinde sich auf der Intensivstation und ihr Zustand sei „nicht stabil“, sagte ihr Bruder Todd Fisher dem Branchendienst Variety. Wie die Promi-Website TMZ am Freitag zuerst berichtet hatte, erlitt die Darstellerin der Prinzessin Leia aus der „Star Wars“-Saga auf dem Flug von London nach Los Angeles einen Herzstillstand und wurde direkt nach der Landung im Krankenwagen zum Hospital gefahren.

          Laut TMZ erlitt die 60 Jahre alte Schauspielerin die Herzattacke rund 15 Minuten vor der Landung. Passagiere an Bord hätten erste Lebensrettungsmaßnahmen eingeleitet, nach der Landung hätten Sanitäter weitere 15 Minuten gebraucht, bis sie bei Fisher wieder einen Herzschlag gespürt hätten.

          Die Schauspielerin Anna Akana wurde nach eigenen Angaben Zeugin von dem Vorfall an Bord der Maschine. Carrie Fisher habe plötzlich aufgehört zu atmen, berichtete Akana über den Kurzbotschaftendienst Twitter und fügte hinzu, sie hoffe, Fisher werde es überstehen. Sie dankte der Besatzung sowie dem Arzt und der Krankenschwester, die zufällig an Bord waren, für ihr beherztes Eingreifen.

          Star Wars-Darstellerin : Carrie Fisher kämpft ums Überleben

          Reaktionen von Kollegen

          Fishers Kollegen in Hollywood reagierten schockiert über die Nachricht. „Als wäre 2016 nicht schon schlimm genug (...) meine ganze Liebe geht an Carrie Fisher“, erklärte Mark Hamill, ihr „Star Wars“-Zwillingsbruder Luke Skywalker, über Twitter.

          „Schicke Dir die mächtigste Macht des Universums“, twitterte „Game of Thrones“-Star Gwendoline Christie, die in der neuen „Star Wars“-Trilogie Captain Phasma spielt. „Ich bitte alle darum, einen Moment innezuhalten und an sie zu denken“, schrieb Schauspieler William Shatner auf Twitter. „Gedanken und Gebete für unsere Freundin und jedermanns Lieblingsprinzessin“, twitterte „Star Wars“-Schauspieler Peter Mayhew.

          Nicht nur Leia

          Fisher ist vor allem durch ihre Rolle als Prinzessin Leia aus der „Star Wars“-Serie bekannt. 2015 kehrte sie in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in ihrer ikonischen Rolle auf die Leinwand zurück. Die Tochter der Hollywood-Schauspielerin Debbie Reynolds (84) und des Sängers Eddie Fisher (1928 - 2010) spielte auch in Filmen wie „Blues Brothers“, „Harry und Sally“ und „Lieblingsfeinde - Eine Seifenoper“ mit. Kürzlich hatte sie ihre Autobiografie „The Princess Diarist“ veröffentlicht.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus ist noch nicht besiegt. Alle Welt blickt mit Sorge auf die erstmals in Indien sequenzierte Delta-Variante. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Dach der Energie: Doch Vermieter mit Photovoltaikanlage müssen manches beachten – oder es lassen.

          Energiewende : Vermieter mit Solardach haben es schwer

          Die Photovoltaikanlage kommt leicht auf das Dach. Aber wie kann der Hausbesitzer Strom an seinen Mieter verkaufen? Das bleibt eine Hürde für den Klimaschutz.

          Olaf Scholz : Ein Ungeliebter auf Erfolgskurs

          Jahrelang wollten die Parteilinken Olaf Scholz loswerden, die Kampagne lief planmäßig schlecht. Jetzt könnte er der SPD den Weg ins Kanzleramt ebnen. Und dann?
          Cathie Wood

          Star in der Finanzwelt : Grande Dame mit Kultstatus

          Cathie Wood ist zu einem Star der Investmentszene geworden und gilt als Anti-Warren-Buffet. Den Bitcoin sieht sie bei 500.000 Dollar, Tesla bei 6000. Doch auch sie hat sich schon geirrt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.