https://www.faz.net/-gum-a1j2u

Ehe mit Edoardo Mapelli Mozzi : Prinzessin Beatrice hat heimlich geheiratet

Erst am Samstag wurden Bilder von der am Freitag im kleinen Kreis stattgefundenen Hochzeit von Prinzessin Beatrice veröffentlicht. Bild: EPA

Die Tochter des in Ungnade gefallenen Prinz Andrew hat am Freitag im kleinen Familienkreis geheiratet. Auch die Queen war zugegen – und lieh der Braut Kleid und Tiara.

          1 Min.

          Die am 29. Mai geplante Hochzeit hatte wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Prinzessin Beatrice und der britische Immobilienentwickler Edoardo Mapelli Mozzi wollten aber auch nicht mehr länger warten. Darum heirateten sie am Freitag im kleinen Familienkreis in einer Kapelle unweit von Schloss Windsor.

          Peter-Philipp Schmitt

          Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Erst einen Tag später wurden zwei Bilder vom Buckingham-Palast freigegeben. Auf einem Foto sind die Brautleute und in gebührendem Corona-Abstand die Großeltern von Beatrice zu sehen – Königin Elisabeth II. und ihr Mann, Prinz Philip. Wie der Palast bestätigte, nahm aber auch der in Ungnade gefallene Vater von Beatrice, Prinz Andrew, an der Zeremonie teil. Demnach hat er seine Tochter zum Altar geführt.

          Andrew ist in den Missbrauchsskandal um den amerikanischen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein verwickelt und darf daher das Königshaus nach außen nicht mehr vertreten.

          Auf den Bildern zeigte sich aber die tiefe Verbundenheit zwischen Beatrice und ihrer Großmutter. Die 94 Jahre alte Monarchin lieh ihrer Enkelin nicht nur die Tiara, die sie selbst 1947 zu ihrer Hochzeit getragen hatte, sondern auch ein Kleid, das eigens für die 31 Jahre alte Braut von dem Designer Stewart Parvin und Elisabeths persönlicher Stylistin Angela Kelly umgearbeitet wurde. Die Königin hatte das elfenbeinfarbene und mit glitzernden Steinen besetzte Peau-de-soie-Kleid 1962 zur Premiere des Films „Lawrence von Arabien“ getragen.

          Das frisch verheiratete Paar war sich bei der Hochzeit von Beatrices jüngeren Schwester Eugenie im Oktober 2018 näher gekommen. Beatrice und Mapelli Mozzi, der einer italienischen Adelsfamilie in Bergamo entstammt, sind seit vergangenem September verlobt. Der 36 Jahre alte Bräutigam hat schon einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Der dreijährige Christopher, genannt „Wolfie“, soll Trauzeuge seines Vaters gewesen sein, wie es heißt.

          Gleich nach der Hochzeit hatte die Königin noch einen weiteren Termin: Im selben mintfarbenen Mantel und dazu passenden mit Blüten besetzten Hut schlug sie den durch seine Spenden-Sammelaktion zum Corona-Helden aufgestiegenen britischen Weltkriegsveteranen Tom Moore zum Ritter. Darum auch blieb die Hochzeit zunächst geheim, und die Bilder wurden erst am Samstag veröffentlicht: Der Freitag sollte ganz dem 100 Jahre alten „Captain Tom“ gehören.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Kritik an F.A.Z.-Beitrag : Thierse erwägt SPD-Austritt

          Im Streit mit der Parteiführung hat der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse seinen Austritt aus der SPD angeboten. Hintergrund des Streits ist ein Gastbeitrag Thierses in der F.A.Z., in dem er Kritik an einer rechten, aber auch linken „Cancel-Culture“ übte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.