https://www.faz.net/-gum-aaihd

Prinz Harry würdigt Großvater : „Du wirst sehr vermisst werden“

  • Aktualisiert am

Prinz Harry (rechts) mit seinem Großvater Prinz Philip während einer Militärparade 2014 auf dem Balkon des Buckingham Palace Bild: AP

Auf der Webseite von Prinz Harry und seiner Frau Meghan steht eine Würdigung des verstorbenen Prinz Philip. Derweil wird spekuliert, ob das Paar zur Beerdigung anreist.

          1 Min.

          Prinz Harry hat gemeinsam mit seiner Ehefrau Meghan seinen verstorbenen Großvater Prinz Philip gewürdigt. „In liebevoller Erinnerung an Seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh, 1921 - 2021“, hieß es am Freitag auf der Website der Wohltätigkeitsorganisation des Paares, der Archewell-Stiftung. „Danke für deinen Dienst. Du wirst sehr vermisst werden“, stand darunter.

          Derweil gibt es Spekulationen, ob das in Kalifornien lebende Paar zur Beerdigung des im Alter von 99 Jahren verstorbenen Prinzen nach Großbritannien reisen wird. Eine offizielle Erklärung dazu gab es zunächst nicht. Die Beziehungen von Harry und Meghan, die sich Anfang 2020 überraschend aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen hatten, zum Buckingham-Palast sind höchst angespannt.

          Meghans Schwangerschaft könnte gegen das Fliegen sprechen

          Anfang März sorgten der Herzog und die Herzogin von Sussex mit einem Interview mit der amerikanischen Starmoderatorin Oprah Winfrey, in dem sie unter anderem Rassismusvorwürfe gegen das Königshaus erhoben, international für Schlagzeilen. Außerdem ist Meghan schwanger, was gegen einen Flug sprechen könnte.

          Prinz Philip war am Freitag im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor gestorben. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. war erst vor kurzem in einer Londoner Spezialklinik am Herzen operiert worden. Er und Elizabeth II. waren seit 1947 verheiratet. 2017 zog sich der Prinz weitgehend aus dem öffentlichen Leben zurück.

          Weitere Themen

          Vier Tote bei Unfall auf A3

          Bei Regensburg : Vier Tote bei Unfall auf A3

          Bei einem Unfall auf der A3 bei Regensburg sind vier Menschen ums Leben gekommen. Die Autobahn in Richtung Regensburg wurde total gesperrt.

          Topmeldungen

          Ist jetzt alles wieder gut? Armin Laschet und Markus Söder bei der Vorstellung des Wahlprogramms am Montag

          F.A.Z.-Machtfrage : Wer braucht schon Wahlprogramme?

          Wahlkampf ist nur Marketing und Werbung? Über den Sinn von Wahlprogrammen lässt sich zumindest streiten. Helfen die 139 Seiten Unions-Programm dem Kanzlerkandidaten Armin Laschet?
          Wohnhäuser wie dieses findet man nur noch selten in Frankfurt, außer man ist steinreich.

          Stadtplanung im Ballungsraum : Die Wohnungsbau-Misere

          Vor zehn Jahren war der Markt für Wohnungen in Frankfurt noch in Ordnung. Seither geht es bergab. Doch auf der Suche nach den Gründen muss man noch weiter zurückblicken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.