https://www.faz.net/-gum-97olw

Bunte Gästeliste : Harry und Meghan laden 2600 Bürger zu ihrer Hochzeit ein

  • Aktualisiert am

Strahlen vor Glück: Der britische Prinz Harry und die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle nach Bekanntgabe ihrer Verlobung. Bild: dpa

Tausende Zuschauer aus allen Teilen des Vereinigten Königreichs sollen zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle kommen. Auch die Namen einiger prominenter Gäste kursieren schon.

          Der britische Prinz Harry (33) und seine Verlobte Meghan Markle (36) laden mehr als 2500 Menschen als Zuschauer zu ihrer Hochzeit am 19. Mai ein. Das teilte der Kensington-Palast am Freitag mit. „Prinz Harry and Ms. Meghan Markle werden 2640 Mitglieder der Öffentlichkeit an ihrem Hochzeitstag auf Schloss Windsor einladen, um die Ankunft des Bräutigams und der Braut und ihrer Gäste und die Kutschprozession zu verfolgen, wenn sie das Schloss verlässt“, hieß es auf dem Twitter-Kanal des Palasts.

          Die Gästeliste soll bunt gemischt sein. Ein Sprecher des Königshauses sagte: „Das Paar hat darum gebeten, dass die ausgewählten Personen aus einer breiten Palette von Hintergründen und Altersgruppen stammen – auch junge Menschen, die eine starke Führung gezeigt haben, und diejenigen, die ihren Gemeinden gedient haben.“ Es sollten Gäste „aus allen Teilen des Vereinigten Königreichs“ kommen.

          Unter den Gästen seien Angestellte des Königshauses, Schulkinder und Mitarbeiter von wohltätigen Organisationen, denen sich die Verlobten verbunden fühlen – darunter auch diejenigen, in denen Prinz Harry Schirmherr ist. In der Vergangenheit setzte sich das Paar beispielsweise für Organisationen für schwerkranke Kinder oder HIV-Infizierte ein.

          Auch Vertreter von Hilfsorganisationen für Obdachlose könnten laut Adelsexperten auf der Gästeliste stehen. Vorab hatte der Vorschlag eines Lokalpolitikers für Aufregung gesorgt, der vorsah, während der Hochzeit Bettler aus der Stadt zu verbannen.

          Welche prominenten Persönlichkeiten auf der Gästeliste stehen, wird noch spekuliert. In einer Talkshow verriet Sängerin Mel B, dass alle Mitglieder der „Spice Girls“ eingeladen seien. Auch der ehemalige amerikanische Präsident Barack Obama und seine Familie sollen gute Chancen auf eine Einladung haben. Die amerikanische Tennisspielerin Serena Williams könnte laut Adelsexperten als Freundin von Meghan Markle ebenso auf der Liste stehen wie die Musikgruppe „Foo Fighters“. Und erst kürzlich verschob Sänger Elton John zwei Konzerte, die auf den Termin der königlichen Hochzeit gefallen wären. Seine offizielle Erklärung: Es handle sich um einen „Planungskonflikt“.

          Wer es nicht auf die Gästeliste geschafft hat, hat am 19. Mai dennoch die Möglichkeit, einen kurzen Blick auf das Brautpaar zu erhaschen. Geplant ist, dass die frisch Vermählten in einer Kutsche durch die Gassen von Windsor fahren, um noch mehr Menschen an dem Fest teilhaben zu lassen.

          Mit dem Vorhaben, Mitglieder der Öffentlichkeit zur Hochzeit einzuladen, treten die Verlobten in die Fußstapfen von Prinz Edward und Sophie. Der jüngste Sohn der Queen und seine Braut begrüßten im Jahr 1999 auf ihrer Trauung 8000 Gäste, die vorab in einer öffentlichen Abstimmung gewählt wurden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          FAZ Plus Artikel: F.A.Z.-Interview : Merz traut sich ein Ministeramt zu

          Der unterlegene Kandidat für den CDU-Vorsitz ist bereit, „mit ganzer Kraft in die Politik zu gehen“. Ein exklusives Gespräch mit Friedrich Merz über seine Ambitionen, seine Rede auf dem Parteitag und über Gerüchte, mit denen er nichts anfangen kann.

          Autoversicherungen : Junge Fahrer zahlen drauf

          Endlich volljährig – endlich das eigene Auto. Doch junge Fahrer günstig zu versichern, ist fast unmöglich. Mit einigen Kniffen kann man dennoch sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.