https://www.faz.net/-gum-9wzec

Nach royalem Rückzug : Kanada stellt Polizeischutz für Harry und Meghan ein

  • Aktualisiert am

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Jahr 2018 Bild: dpa

Prinz Harry und seine Frau Meghan verbringen den Großteil ihrer Zeit in Kanada. Mit ihrem Rückzug von royalen Verpflichtungen müssen sie dort nun auf den Schutz durch staatliche Sicherheitskräfte verzichten.

          1 Min.

          Kanada kommt nur noch wenige Wochen für die Sicherheit des britischen Prinzen Harry und seiner Frau Meghan auf. Die kanadische Polizei werde „in den kommenden Wochen“ den Schutz einstellen, teilte das Büro von Sicherheitsminister Bill Blair am Donnerstag mit. Er verwies darauf, dass das Paar sich zum 31. März von seinen königlichen Pflichten zurückzieht.

          Laut einer Umfrage sind 77 Prozent der kanadischen Steuerzahler dagegen, für die Sicherheit des mittlerweile überwiegend in ihrem Land lebenden Paares und seines Sohnes Archie aufzukommen.

          Das Paar wird ab dem 1. April keine offiziellen Termine mehr im Auftrag von Königin Elizabeth II. wahrnehmen. Der 35-Jährige und seine drei Jahre ältere Frau hatten zu Jahresbeginn überraschend – und offenbar ohne die Queen vorher zu konsultieren – verkündet, sich weitgehend von ihren royalen Verpflichtungen zurückziehen und finanziell auf eigenen Füßen stehen zu wollen.

          Daraufhin begannen fieberhafte Beratungen im Königshaus, an deren Ende der Buckingham-Palast mitteilte, dass Harry und Meghan nicht mehr den Titel „Königliche Hoheit“ tragen und keine öffentlichen Gelder mehr erhalten werden. Das Paar hält sich seit seinem Rückzug aus der ersten Reihe der Royals in einer Luxusvilla an der kanadischen Westküste auf.

          Weitere Themen

          Laschet: Behutsam zurück in die Normalität

          Liveblog zum Coronavirus : Laschet: Behutsam zurück in die Normalität

          Gespräche zwischen Bund und Ländern nach Ostern +++ Sterberate liegt laut neuer Studie aus Heinsberg bei 0,37 Prozent +++ 650.000 Betriebe haben Kurzarbeit angekündigt +++ Spahn spricht über „schrittweise Rückkehr zur Normalität“ +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag am Hafen in Oldenburg. Dort hat sie ihren Wahlkreis.

          Linkspartei : „Wir sind bereit, zu regieren“

          Die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Amira Mohamed Ali, hat in ihrer Partei schnell Karriere gemacht. Ein Gespräch über Streit in den eigenen Reihen, die nächste Bundestagswahl und Dinge, die man auch nicht im Scherz sagen darf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.