https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/porno-sucht-den-sex-zu-zweit-muss-er-erst-lernen-16798526.html

Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild) Bild: dpa

Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.

          5 Min.

          Den letzten Rückfall hatte Martin Beck im November. Er hatte Alkohol getrunken, sich im Internet treiben lassen – und saß am Ende mit heruntergelassener Hose, klebriger Hand und einem hundeelenden Gefühl vor dem Bildschirm. Danach war er umso entschlossener, in Zukunft clean zu bleiben – auch wenn ihm das schwerfällt. „Um an Koks oder Heroin zu kommen, muss man eine gewaltige Schwelle überwinden“, sagt er. „Aber um bei Google versauten Kram einzutippen, ist die Schwelle gering.“

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin in der Politik.

          Martin Beck – ein drahtiger blonder Mann Anfang 30 mit schwarzen Klamotten und vielen Tätowierungen – war die Hälfte seines Lebens süchtig. Nicht nach Koks oder Crystal Meth, sondern nach Pornos. „Und zum Konsum von Pornos gehört natürlich Masturbation“, sagt er. „Erst als Entspannungsritual, dann exzessiv. Zweimal am Tag war das Minimum, oft war es mehr.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.