https://www.faz.net/-gum-9ikgy

Während des Einsatzes : Betrunkener fährt mit Rettungswagen davon

  • Aktualisiert am

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße (Symbolbild). Bild: dpa

Im Vollrausch kapert ein Mann in Pforzheim einen Rettungswagen – während im Rückraum des Wagens ein Patient behandelt wird. Nach 300 Metern können die Sanitäter die Irrfahrt stoppen.

          1 Min.

          Während eines Notfalleinsatzes in Pforzheim ist ein Betrunkener mit einem Rettungswagen davongefahren. Ein dreiköpfiges Team hatte im Behandlungsbereich des Wagens in dem Moment bei laufendem Blaulicht einen Patienten behandelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dann sei der 41 Jahre alte Mann in den Wagen gestiegen und davon gefahren. Nach rund 300 Metern sei es den Sanitätern über ein Verbindungsfenster zum Führerhaus gelungen, den Mann zum Anhalten zu bewegen. Der Vorfall in Baden-Württemberg ereignete sich bereits am Dienstagnachmittag, wurde aber nun erst bekannt.

          Ein Sanitäter wurde nach den Angaben beim Griff in das Führerhaus leicht verletzt. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs und versuchtem Diebstahl ermittelt. Wie viel Promille der Mann intus hatte, war zunächst unklar. Laut Polizei war er volltrunken. „Ein Alkoholtest war aufgrund seines Zustandes nicht möglich“, hieß es.

          Zur Versorgung des Patienten mussten nach dem Vorfall ein Notarzt und ein weiteres Rettungsteam hinzugezogen werden. Der Betrunkene hatte den Angaben zufolge auf der Fahrt einen Baum gestreift und dabei einen Außenspiegel des Rettungswagens beschädigt.

          Weitere Themen

          Im Hörsaal getötet

          Amoklauf in Heidelberg : Im Hörsaal getötet

          Ein Student dringt mit mehreren Waffen in einen Hörsaal ein, und eröffnet das Feuer. Eine Frau stirbt nach einem Kopfschuss. Hinter dem Angriff soll eine Beziehungstat stecken.

          Topmeldungen

          Der russische Präsident Wladimir Putin beobachtet im September 2019 eine Militärübung.

          Ukraine-Konflikt : Was will Putin wirklich?

          Mit seinem Truppenaufmarsch befördert Russland, was es angeblich verhindern will: dass die NATO ihre Ostflanke verstärkt und der Westen Waffen an die Ukraine liefert.
          Am Tatort: Spurensicherung

          Amoklauf in Heidelberg : Im Hörsaal getötet

          Ein Student dringt mit mehreren Waffen in einen Hörsaal ein, und eröffnet das Feuer. Eine Frau stirbt nach einem Kopfschuss. Hinter dem Angriff soll eine Beziehungstat stecken.
          Hauptsache dagegen: Mehr als Zweitausend Impfgegner, Coronaleugner und Querdenker demonstrieren in der Innenstadt von Frankfurt am Main gegen die Corona-Maßnahmen.

          Corona-Proteste : Wo bleibt der Widerspruch?

          Seit Wochen bestimmen die Aufmärsche der „Querdenker“ die Bilder und Nachrichten. Dabei kann die große Mehrheit mit der Radikalopposition der Bewegung nichts anfangen. Warum sind die Besonnenen und Vernünftigen im Moment so still?