https://www.faz.net/-gum-skso

Persönlich : Nicole Kidman: „Wir kommen, um unsere Hochzeit zu feiern“

  • Aktualisiert am

Werden heiraten: Keith Urban und Nicole Kidman Bild: AP

Es gibt viele, die ihn beneiden: Country-Sänger Keith Urban ist der Mann des Herzens der Hollywood-Schönheit Nicole Kidman. Die Australierin läßt daran keinen Zweifel und verkündet nun die Hochzeit des Traumpaares.

          1 Min.

          Schauspielerin Nicole Kidman hat in Australien allen Gerüchten ein Ende gemacht und eine bevorstehende Hochzeit mit dem Country-Sänger Keith Urban bestätigt. „Wir freuen uns sehr, wieder in Australien zu sein“, hieß es am Montag in einer Stellungnahme des Paares. „Wir sind gekommen, um mit Familie und Freunden unsere Hochzeit zu feiern.“

          Kidman landete am Montag morgen mit einem Privatjet in Sydney, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete. Vor ihrem Haus am Hafen versammelten sich Reporter und Fotografen, die Schauspielerin zeigte sich jedoch nicht. In den vergangenen Tagen war immer wieder spekuliert worden, das Paar könnte sich schon am kommenden Sonntag in einem Vorort von Sydney das Jawort geben.

          Seit 2005 verlobt

          Kidman und Urban wurden 2005 zum ersten Mal gemeinsam gesehen, äußerten sich jedoch lange nicht zu ihrer Beziehung. Erst im vergangenen Monat sagte Kidman dem Magazin „People“, sie und Urban wollten heiraten. „Er ist mein Verlobter“, erklärte sie nach einer Gala in New York. Urbans Sprecher bestätigte später, das Paar sei „glücklich verlobt“. In der vergangenen Woche erklärte Kidman, sie sei zu Urban nach Nashville in den amerikanischen Staat Tennessee gezogen.

          Werden heiraten: Keith Urban und Nicole Kidman Bilderstrecke

          Kidman wurde auf Hawaii geboren und ging in Australien zur Schule. Sie war mit ihrem Kollegen Tom Cruise verheiratet, mit dem sie zwei Kinder adoptierte. Für ihre Rolle als Virginia Woolf in „The Hours“ von 2002 erhielt sie einen Oscar. Urban stammt aus Neuseeland und wuchs ebenfalls in Australien auf. Er wurde im vergangenen Jahr mit dem Grammy ausgezeichnet.

          Weitere Themen

          Studenten vor Gericht wegen Teilnahme an Gay Pride

          In Ankara : Studenten vor Gericht wegen Teilnahme an Gay Pride

          Angeklagt sind 18 Studenten und ein Dozent. Ihnen wird wird „illegale Versammlung“ vorgeworfen. Die jährliche stattfindende Parade war in diesem Jahr von der Unileitung verboten worden. Menschenrechtler fordern einen Freispruch.

          Topmeldungen

          Wie teuer wird die Reise für diese Autos? Das hängt von der Zollentscheidung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump ab.

          Handelskonflikt mit der EU : Verschiebt Trump die Autozölle?

          Die Zeichen mehren sich, dass Amerika vorerst keine neuen Zölle auf europäische Autos erhebt. Offenbar will der amerikanische Präsident damit auch auf Ursula von der Leyen zugehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.