https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/passagier-will-sein-handy-im-cockpit-aufladen-und-wird-verwiesen-15807573.html

Aus Flugzeug verwiesen : Passagier will sein Handy im Cockpit aufladen

  • Aktualisiert am

Mit einer Maschine der Airline IndiGo wollte der Mann nach Kalkota fliegen. Er hob allerdings nicht ab. (Archivbild) Bild: Reuters

Als ein Mann seinen leeren Handyakku bemerkt, geht er schnurstracks zum Cockpit des Fliegers – um es dort aufzuladen. Es ist nicht der einzige Zwischenfall in einem indischen Flugzeug in den vergangenen Tagen.

          1 Min.

          Ein Passagier hat am Flughafen von Bombay versucht, ins Cockpit seines Flugzeuges zu gelangen, daraufhin wurde er rausgeworfen. Wie die Fluggesellschaft IndiGo am Mittwoch mitteilte, bereitete die Crew sich gerade auf den Start Richtung Kolkata vor, als der Mann versuchte, ins Cockpit einzudringen. Die Begründung: Er müsse dringend sein Handy aufladen. Das überzeugt den Flugkapitän offenbar nicht. „Der Standardprozedur folgend, ließ der Kapitän den Mann aus Sicherheitsgründen aus der Maschine befördern“, wie IndiGo erklärte. Ein Flughafenmitarbeiter sagte der indischen Nachrichtenagentur PTI, der aufmüpfige Passagier sei betrunken gewesen. Nachdem die Polizei den Mann befragt hatte, entließen sie ihn ohne Anklage.

          Es ist bereits der zweite kuriose Zwischenfall in einem indischen Flugzeug binnen weniger Tage. Am Dienstag hatte ein Flugpassagier auf einem Inlandsflug die Kabinentür mit der Klotür verwechselt und mit hartnäckigen Öffnungsversuchen Panik an Bord ausgelöst. Der Mann war mit der Fluggesellschaft GoAir auf dem Flug von Neu Delhi nach Patna, als er versuchte, die hintere Einstiegstür der Maschine zu öffnen, wie die Airline am Dienstag mitteilte.

          Laut der Zeitung „The Telegraph“ erklärte der Mann besorgten Mitreisenden, er müsse dringend auf die Toilette, während er am Türgriff rüttelte. Besatzungsmitglieder überwältigten den Passagier schließlich. Nachdem er über seinen Irrtum aufgeklärt wurde, verteidigte er sich demnach mit den Worten, er sei noch nie zuvor geflogen. Laut GoAir wurde der Mann den Behörden übergeben. Ein Sprecher betonte, wegen des Kabinendrucks wäre es dem Passagier ohnehin nicht möglich gewesen, die Flugzeugtür zu öffnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eutelsat sendet Putins Hetze : Propagandakrieg bei 36 Grad Ost

          Der französische Satellitenanbieter Eutelsat verbreitet die Kreml-Propaganda in Russland und in Europa. Das soll sich ändern. Eine Petition fordert die EU und Emmanuel Macron dringend zum Handeln auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige