https://www.faz.net/-gum-9lvr3

Nach Krankenhaus-Aufenthalt : Mick Jagger postet Foto von Spaziergang

  • Aktualisiert am

Ist unverwüstlich: Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (75). Bild: Reuters

Mick Jagger ist offenbar auf dem Weg der Besserung: Davon können sich seine Fans jetzt bei Twitter überzeugen. Der Rolling-Stones-Frontmann soll kürzlich eine Herzklappe eingesetzt bekommen haben.

          1 Min.

          Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (75) meldet sich nach seinem Krankenhausaufenthalt mit einem Foto bei seinen Fans. „Ein Spaziergang im Park“, schrieb er dazu am Donnerstag (Ortszeit) auf Instagram und Twitter. Jagger steht leicht lächelnd vor blühenden Büschen, locker mit Kappe, Hemd, Jeans und Sneakers. Rocker Lenny Kravitz kommentierte froh: „Yeah, man!“. Und Jaggers Tochter Georgia May schrieb: „Liebe dich, Daddy.“

          Medienberichten zufolge hatte sich der Sänger vergangene Woche in einem Krankenhaus in New York eine neue Herzklappe einsetzen lassen müssen. Ein Sprecher wollte sich zu den Details der Erkrankung nicht äußern. Der Brite teilte am vergangenen Freitag schließlich mit, ihm gehe es besser. Wegen Jaggers Erkrankung hatten die Rolling Stones zuvor ihre anstehenden Konzerte in Nordamerika verschoben.

          Weitere Themen

          Schülervertreter fordern bundesweite Sommerschule

          Corona-Liveblog : Schülervertreter fordern bundesweite Sommerschule

          Evangelische Kirche begrüßt Nationale Gedenkfeier +++ Ethikrat gegen Ausgangssperre für Geimpfte +++ Weltweit 138 Millionen Infizierte, 3,1 Millionen Tote +++ Knappe Mehrheit der Bürger befürwortet Ausgangssperren +++ Mehr als 20 Millionen Impfungen in Deutschland +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beantwortet nach dem Treffen der Fraktionsspitze von CDU und CSU Fragen der Presse.

          Kanzlerkandidatur : Söder in Umfrage weiter deutlich vor Laschet

          Nach den von infratest dimap erhobenen Zahlen halten 44 Prozent der Bundesbürger und 72 Prozent der Unions-Anhänger Bayerns Ministerpräsident für den besseren Kanzlerkandidaten. Für Laschet sprachen sich nur 15 beziehungsweise 17 Prozent aus.

          Hype um Wallstreetbets : Die Online-Armee rüstet zum Kampf

          Der Hype um die Gamestop-Aktie ist vorbei, doch die Revolution beginnt erst: Warum Communities wie „Wallstreetbets“ so viel Macht haben – und was die Anlegertipps der Zocker wirklich taugen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.