https://www.faz.net/-gum-a4qk6

Wahl in Amerika : Donald Trump und der weiße Wal

Donald Trump und Hybris des Kapitäns Ahab: Sie reißen alles mit sich in den Abgrund. Bild: Illustration Michael Pleesz

Der Wahltag in Amerika betrifft viele von uns persönlich. Es geht nicht nur um Politik. Eine große Liebe steht auf dem Spiel, wenn Donald Trump Präsident bleibt.

          9 Min.

          Seit dem Schock des 8. November 2016, als Donald Trump, damals 70, Immobilienentwickler, Reality-TV-Star und international bekannte Marke, zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde, haben die Leute in seinem eigenen Land und anderswo mit angehaltenem Atem und zunehmender Ungläubigkeit beobachtet, was der selbstdeklarierte disruptor unternahm. Auch in den deutschen Medien wurde er allgegenwärtig, als wäre er Teil der Innenpolitik: Was hat er jetzt wieder gemacht? Das ist oft sogar unterhaltsam, aber weniger wie in einer romantic comedy mit Jennifer Aniston, sondern mehr wie bei „American Horror Story“.

          Bertram Eisenhauer

          Verantwortlich für das Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ich sage das mit Respekt und Zuneigung, aber es schien, als hätte Amerika den Verstand verloren. Die Vereinigten Staaten sind nicht irgendein Land; da hat der Gründungsmythos von der „Stadt auf dem Hügel“ als heilsgeschichtliches Vorbild für den Rest der Welt recht. Sie beschäftigen die Aufmerksamkeit und die Phantasie von Menschen auf dem ganzen Planeten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.
          Aufklärung: Eine Altenpflegekraft mit einem Antigen-Schnelltest bei einer Bewohnerin

          Inzidenz in Kleinstadt bei 550 : Super-Hotspot in der Provinz

          Eine aus zwei Dörfern bestehende Kleinstadt in der hessischen Provinz gilt plötzlich als Super-Hotspot. Die Inzidenz von 550 spricht für sich. Der Bürgermeister kennt den Ort des Corona-Ausbruchs. Und hofft auf Hilfsbereitschaft.
          Ein Reisepass aus Malta (hier von unserem Illustrator verfremdet) ist manchen Investoren viel Geld wert.

          Staatsbürgerschaftshandel : Goldene Pässe für Superreiche

          EU-Länder wie Zypern und Malta verkaufen ihre Staatsbürgerschaft gegen teures Geld. Ist das in Ordnung? Christian Kaelin, der als „König der Pässe“ bekannt ist, verteidigt das Geschäftsmodell.