https://www.faz.net/-gum-9c1dk

Lenny Kravitz im Interview : „Ich mag keine Handys bei Konzerten“

Bild: AFP

Fans können Lenny Kravitz bei seiner aktuellen Tour sehen – er sieht nur ihre Handys. Im Interview spricht er auch über die Vorzüge der digitalen Welt und verrät, was seine Träume mit seiner Musik zu tun haben.

          3 Min.

          Mr. Kravitz, Sie touren wieder und bringen bald ein neues Album heraus: „Raise Vibration". Wie ist es entstanden?

          Johanna Dürrholz

          Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei FAZ.NET

          Ich habe von der neuen Musik geträumt.

          Sie träumen Ihre Musik?

          Ja, auf jedem Album gibt es ein paar Songs, die ich geträumt habe. Ich höre die Musik im Traum, wache auf, schreibe alles nieder. Und dann nehme ich sie auf.

          Haben Sie keine Muse?

          Die Welt, in der wir leben, ist verrückt, das ist Inspiration genug. Mit meinem Album will ich für eine andere Ebene plädieren. Eine Ebene, auf der wir gemeinsam daran arbeiten, den Planeten zu retten, einander zu retten, zu lieben und zu helfen. Wir müssen zurück zur Natur.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwenden lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.