https://www.faz.net/-gum-909jk

Längste Fußgänger-Hängebrücke : „Sie hängt total ruhig in der Luft“

Am Samstag überquerten die ersten Schwindelfreien die „Europabrücke“. Bild: dpa

Die längste Fußgänger-Hängebrücke misst 494 Meter. Konstrukteur Theo Lauber im Interview über Schwingungssysteme, Projekte in Deutschland und die Frage, ob er eine Hängebrücke über den Grand Canyon bauen könnte.

          Herr Lauber, Sie haben im Oberwallis die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt gebaut. Sie misst 494 Meter und verbindet Zermatt und Grächen. Am Samstag wurde sie eröffnet – ein erhebender Moment für Sie?

          Johannes Ritter

          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.

          Ja, ich bin schon sehr stolz. Am Freitag stand ich mitten auf der Brücke, während der Wind mit 60 Stundenkilometern durch das Tal pfiff. Meine Hosenbeine flatterten wie wild. Aber meine Brücke hing total ruhig in der Luft. Das war ein unheimlich schönes Gefühl.

          Wieso kommt die Brücke auch bei starkem Wind nicht ins Schwingen?

          Das liegt an dem hydraulischen Schwingungs- und Dämpfungssystem, das wir vor einigen Jahren entwickelt haben. Das macht die Brücke zugleich sehr belastbar.

          Wie viele Menschen könnten denn gleichzeitig gefahrlos auf der Brücke stehen?

          Sie ist auf eine Nutzlast von 250 Personen beschränkt. Das reicht locker. Wir sind hier auf 2100 Meter über dem Meer. Und die Brücke ist nur mit einem ordentlichen Fußmarsch zu erreichen. Menschenmassen sind also nicht zu erwarten.

          Theo Lauber (rechts) hat die „Europabrücke“ im Oberwallis konstruiert; im Bild ist er mit Paul Summermatter zu sehen, dem Gemeinderat von Randa. Der 56 Jahre alte Ingenieur Lauber ist Inhaber der kleinen Schweizer Firma Swissrope, die auf den Bau von Hängebrücken spezialisiert ist.

          Ist es bei Blitz und Donner gefährlich, die Brücke zu überqueren?

          Nein, da kann nichts passieren. Das ist wie mit den Vögeln auf der Hochspannungsleitung. Gefährlich wird es nur in dem Moment, wenn Sie noch auf der Brücke stehend mit dem Fuß den Boden berühren. Deshalb haben wir an den beiden Enden der Brücke isolierende Holzpodeste installiert.

          Und wenn Wanderer der Brücke bei Gewitter doch lieber aus dem Weg gehen?

          Dann müssen Sie eineinhalb Stunden hinab steigen und zweieinhalb Stunden den Berg wieder hoch kraxeln. Also ich würde das nicht wollen.

          Wie lange haben Sie gebraucht, um diese Brücke zu bauen?

          Das ist die am schnellsten montierte Hängebrücke der Welt. Wir haben am 8. Mai mit der Montage angefangen, mit bis zu acht Männern. 57 Tage später waren wir fertig. Das erste Seil haben wir mit einem Hubschrauber auf die andere Seite gezogen. Danach haben wir eine selbstfahrende Montageseilbahn genutzt, die ich eigens für den Bau dieser Brücke konstruiert habe.

          „Ich habe meinen Computer ausrechnen lassen, ob wir eine Brücke über der schmalsten Stelle des Grand Canyon bauen könnten. Dort wären 2220 Meter zu überwinden. Technisch ginge das.“

          Wie viel Geld bekommen Sie für diese Brücke?

          Ich habe die Brücke zum Festpreis von 750.000 Franken angeboten. Keiner macht das günstiger, da bin ich mir sicher. Denn wir verbauen nur die Hälfte der Materialien und Schrauben, die andere Anbieter benötigen. Eine so aufgeräumte Konstruktion finden Sie sonst nirgends. Das habe ich mir vor elf Jahren ausgedacht.

          Wie viele Hängebrücken haben Sie mir ihrer kleinen Firma Swissrope schon gebaut?

          35. Alle Materialien kommen aus der Schweiz. Nur die verzinkten Gitterroste kommen aus Polen, weil sie in Deutschland oder der Schweiz zu teuer wären.

          Sind Sie denn auch ganz sicher, dass es die längste Hängebrücke der Welt ist?

          Ja, das hat uns das Guinness-Buch der Rekorde schon per Mail bestätigt. Die bislang längste Hängebrücke „Highline 179“ in der Nähe von Reutte in Österreich ist 88 Meter kürzer.

          Ist mit fast 500 Metern Länge das Ende der Fahnenstange erreicht?

          Nein, wir könnten auch viel längere Brücken konstruieren. Ich habe meinen Computer ausrechnen lassen, ob wir eine Brücke über der schmalsten Stelle des Grand Canyon bauen könnten. Dort wären 2220 Meter zu überwinden.

          Und?

          Technisch ginge das, da bin ich mir sicher. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich den finde, der das bezahlt. Das wäre schon eine sehr aufwendige Konstruktion.

          Bauen Sie auch Hängebrücken in Deutschland?

          Ja, im Schwarzwald haben wir mehrere Projekte in der Pipeline. In Hessen planen wir gerade eine 400 Meter lange Brücke über den Diemelsee.

          Die Fragen stellen Johannes Ritter.

          Weitere Themen

          Es ist sein Moment

          Schauspieler Jonas Dassler : Es ist sein Moment

          Diesen jungen Mann sollten Sie sich ansehen: Jonas Dassler, Schauspieler, 22. Eigentlich war er zehn Jahre zu jung für die Rolle des Frauenmörders im Film „Der goldene Handschuh“ – zeigt aber sein unglaubliches Talent.

          Lebenslange Haft für Mord an eigener Tochter

          Aus Rache an der Mutter : Lebenslange Haft für Mord an eigener Tochter

          „Bewusst und voller Absicht“ habe der Vater das sieben Jahre alten Mädchen getötet. Laut dem Urteil des Düsseldorfer Gerichts unterstellte er seiner Frau Untreue und wollte sich an ihr rächen. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert.

          Topmeldungen

          Bahncard 100 : So betrügen Kunden die Bahn

          Die Bahn verlässt sich auf die Ehrlichkeit ihrer Kunden mit Bahncard 100. Die nutzen das zum Teil, um Entschädigungszahlungen für verspätete Züge zu ergaunern – mit denen sie nie fuhren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.