https://www.faz.net/-gum-9e84p

Daniel Küblböck posiert am Rande des Tanztrainings für die 8. Staffel der RTL-Show „Let’s Dance“. Bild: dpa

Über Bord gegangen : Küstenwache sucht weiter nach Küblböck

  • Aktualisiert am

Die kanadische Küstenwache hat die Kreuzfahrtschiffe, die nach Daniel Küblböck gesucht haben, abgelöst. Der durch „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt gewordene Sänger könnte von Bord gesprungen sein.

          Vom vermissten ehemaligen TV-Star Daniel Küblböck gibt es nach Angaben von Aida Cruises weiterhin keine Spur. „Die Suche blieb bislang erfolglos“, teilte der Kreuzfahrtveranstalter am Montagmorgen mit. Die beiden an der Suche beteiligten Kreuzfahrtschiffe seien am Sonntagabend nach Einbruch der Dunkelheit von der kanadischen Küstenwache „aus der Suchaktion entbunden worden“. Das Schiff „Aidaluna“, von dem Küblböck verschwunden ist, befinde sich jetzt auf dem Weg nach Halifax.

          „In dieser schwierigen Zeit sind wir mit unseren Gedanken bei der Familie des Vermissten“, erklärte das Unternehmen. Man stehe in engem Austausch mit den Angehörigen, um ihnen in allen Fragen zur Seite zu stehen. Außerdem kooperiere Aida vollumfänglich mit den Behörden.

          Der 33 Jahre alte Sänger Küblböck war am Sonntag während einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York bei Neufundland über Bord gegangen und wird seither vermisst. Es gebe Grund zur Annahme, dass der inzwischen als Daniel Kaiser-Küblböck auftretende Sänger („Deutschland sucht den Superstar“) gesprungen sei, erklärte der Kreuzfahrt-Veranstalter. Beim Management des Künstlers war zunächst niemand erreichbar.

          Über Nacht suchte noch ein Schiff der kanadischen Küstenwache. Bei Tageslicht sollte ab etwa 7.00 Uhr Ortszeit (13.00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit) dann auch wieder Unterstützung aus der Luft eintreffen. Die Unglücksstelle liegt nach Angaben der Küstenwache in der Labrador See, ungefähr 110 Seemeilen (200 Kilometer) nördlich von St. John’s/Neufundland. Die Wassertemperatur beträgt laut Aida Cruises etwa 10,5 Grad.

          Kaiser-Küblböck wurde 2002/2003 bekannt, als er an der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ teilnahm und Dritter wurde.

          Weitere Themen

          Busfahrer verweigert Frau mit Niqab die Mitfahrt

          Niederlande : Busfahrer verweigert Frau mit Niqab die Mitfahrt

          Im Süden der Niederlande hat ein Busfahrer einer Frau mit Niqab die Weiterreise verweigert und daraufhin die Polizei gerufen. Auslöser ist ein neues Gesetz, das die gesamte Verhüllung in bestimmten Situationen verbietet.

          Topmeldungen

          Jeder hat sein Kreuz zu tragen: Matteo Salvini am Strand auf Sizilien.

          Italienische Regierung : Ohne den Segen des Papstes

          Italiens Innenminister Salvini gibt sich gerne als gläubiger Christ. Damit hat er den Zorn Franziskus’ auf sich gezogen – und am Ende auch den des scheidenden Ministerpräsidenten Conte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.