https://www.faz.net/-gum-9g38e

Kronprinzessin Leonor : Schon fast wie eine Königin

Bedeutsamer Schritt: Leonor und ihr Vater, König Felipe VI. Bild: dpa

Erstmals hält Kronprinzessin Leonor von Spanien eine kurze öffentliche Rede – am Tag ihres 13. Geburtstags. Die Premiere für die Prinzessin von Asturien war mit Bedacht gewählt und steht in einer Tradition.

          Es waren nur drei Sätze, auf die ein Kuss des stolzen Vaters folgte. „Spanien konstituiert sich als demokratischer und sozialer Rechtsstaat...“, sagte Kronprinzessin Leonor selbstbewusst. Am Tag ihres 13. Geburtstags war zum ersten Mal öffentlich die Stimme der Thronfolgerin zu hören.

          Hans-Christian Rößler

          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Nachdem König Felipe VI. die Präambel verlesen hatte, wurde erst ein zweistufiges Podest hinter das Rednerpult gestellt, bevor die Prinzessin von Asturien im hellblauen Kleid den ersten Artikel der spanischen Verfassung vortrug. Anlässlich des 40. Jahrestags ihrer Verabschiedung lasen am Mittwoch im Madrider Cervantes-Institut prominente Spanier den gesamten Text vor. Nach Leonor setzte Ministerpräsident Pedro Sánchez die Lesung fort.

          Die Premiere für die Prinzessin von Asturien war mit Bedacht gewählt: Das Königshaus versteht sich als Verteidiger der Verfassung, deren Verabschiedung im Jahr 1978 nach Jahrzehnten der Franco-Diktatur die Grundlage für das demokratische Spanien legte. Zudem war ihr Vater 13 Jahre alt, als er bei der Verleihung der Prinz-von-Asturien-Preise zum ersten Mal eine kurze Rede hielt.

          Behutsam lässt das Königshaus Leonor in kleinen Schritten erwachsen werden. In diesem Jahr hatte sie schon drei wichtige Auftritte. Bei der Militärparade am 12. Oktober stand sie zum ersten Mal als Thronfolgerin auf der rechten Seite ihres Vaters. Anfang September stattete sie „ihrem“ Fürstentum einen ersten offiziellen Besuch ab.

          Anlässlich des 40. Jahrestags ihrer Verabschiedung lasen am Mittwoch prominente Spanier den gesamten Text der Verfassung vor. Bilderstrecke

          Damals sagte sie, wie schon zu Jahresbeginn, kein Wort. Im Januar hatte Felipe VI. ihr im Königspalast den Orden vom Goldenen Vlies verliehen – ein „symbolischer und sehr bedeutsamer Schritt bei der Vorbereitung auf ihre Zukunft“, wie der Vater sie ermahnte. Das Königspaar versucht, Leonor und ihrer jüngeren Schwester Sofía eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen und schirmt sie von der Öffentlichkeit weitgehend ab.

          Im Sommer veröffentlichte der Zarzuela-Palast nur wenige Urlaubsfotos aus Mallorca und gab bekannt, dass beide Mädchen Ferienlager in den Vereinigten Staaten besuchten. Auslandserfahrung war auch bei der Ausbildung ihres Vaters wichtig, der ein Schuljahr in Kanada verbrachte und an der Georgetown-Universität studierte. Ob Leonor wie Felipe und ihr Großvater Juan Carlos eine militärische Ausbildung absolvieren wird, ist noch unklar.

          Weitere Themen

          Kalifornien sagt E-Zigaretten den Kampf an

          Nach Todesfall : Kalifornien sagt E-Zigaretten den Kampf an

          Nach einem Todesfall durch E-Dampfer zieht der Pazifikstaat Konsequenzen. Der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom hat unter anderem eine millionenschwere Aufklärungskampagne angekündigt.

          Würde ein Register helfen?

          Fehlbildungen bei Geburten : Würde ein Register helfen?

          Nachdem der Fall dreier Säuglinge mit ähnlichen Fehlbildungen an den Händen bekannt geworden war, fordern Ärzte nun ein nationales Meldesystem. Die Bundesländer reagieren indes zurückhaltend.

          Bielefeld existiert! Oder?

          Stadt sieht sich bestätigt : Bielefeld existiert! Oder?

          Den rund 2000 Teilnehmern der „Bielefeld-Million“ ist der Beweis für die Nicht-Existenz der Stadt misslungen. Ob das die Verschwörungstheorie wirklich aus der Welt schafft?

          Topmeldungen

          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.