https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/kevin-kuehnert-findet-keine-wohnung-in-berlin-18006496.html

Seit mehr als einem Jahr : Kevin Kühnert findet keinen Vermieter

  • Aktualisiert am

Kevin Kühnert, steht im Willy-Brandt-Haus. Bild: dpa/Annette Riedl

Der SPD-Generalsekretär und Berliner Abgeordnete sucht in seiner Heimatstadt vergeblich eine neue Mietwohnung. Als Problem hat er möbliertes Vermieten ausgemacht – und will gegen diese „Pest“ nun „noch viel stärker“ vorgehen.

          1 Min.

          SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert scheitert derzeit an der Suche nach einer neuen Bleibe in Berlin. „Ich suche seit mittlerweile über einem Jahr nach einer Wohnung. Ich habe glücklicherweise nicht wie andere den Druck, aus der aktuellen raus zu müssen, aber es ist eine wenig freudvolle Beschäftigung“, sagte Kühnert im einem Podcast des „Tagesspiegel“.

          „Nun ist es als Bundestagsabgeordneter so, dass man nicht ganz schlecht verdient, können ja alle nachlesen, wie viel das ist, es scheitert also im Großen und Ganzen nicht am Geld. Es scheitert aber am Angebot.“ Bundestagsabgeordnete verdienen derzeit monatlich 10.012,89 Euro.

          Möbliertes Vermieten als Problem

          Die Probleme auf dem Berliner Wohnungsmarkt sieht Kühnert unter anderem bei „Umgehungsinstrumenten“. Vor allem greife das Prinzip des möblierten und teilmöblierten Vermietens um sich. „Das ist leider ein gängiges Umgehungsinstrument für Mietpreisbremse, Kappungsgrenze und andere Mietregularien geworden. Es ist eine wirkliche Unwucht und Pest auf unserem Wohnungsmarkt“, so Kühnert. Für ihn persönlich sei das nochmal ein Antrieb, sich „dagegen gesetzgeberisch noch viel stärker einzusetzen“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sie wollen, dass er will: Trump ließ sich Ende Juni auf einer Kundgebung in Mendon im Staat Illinois bejubeln.

          US-Präsidentschaft : Erwägt Donald Trump eine frühe Kandidatur?

          Bislang verlief der Sommer nicht im Sinne Trumps. Die Aufarbeitung der Erstürmung des Kapitols verärgert ihn. Sieht er sich gezwungen, die Verkündung seiner Präsidentenkandidatur vorzuziehen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.