https://www.faz.net/-gum-929q0

Im Alter von 72 Jahren : Sängerin Joy Fleming ist tot

  • Aktualisiert am

Joy Fleming bei ihrem Auftritt 1975 beim Vorentscheid für den Grand Prix d’ Eurovision de la Chanson, bei dem sie ihren Titel „Ein Lied kann eine Brücke sein“ präsentierte. Bild: dpa

Sie vertrat Deutschland beim Grand Prix d’Eurovision. Nun starb die Sängerin Joy Fleming im Alter von 72 Jahren.

          1 Min.

          Joy Fleming ist tot. Die Soulsängerin starb am Mittwochabend im Alter von 72 Jahren, wie ihr Sohn und ihr Manager am Donnerstag bestätigten. Zunächst hatte der SWR berichtet.

          „Mit ihr verlieren wir eine großartige Sängerin, eine aufopferungsvolle Mutter und eine liebevolle Lebensgefährtin, welche
          voll im Leben stand“, hieß es in der Mitteilung.

          Joy Fleming vertrat Deutschland 1975 beim Grand Prix mit dem Song „Ein Lied kann eine Brücke sein“, landete damals jedoch weit hinten. Über 40 Jahre lebte die Sängerin auf einem Bauernhof in Sinsheim bei Mannheim mit ihrem französischen Lebenspartner. Geboren wurde Fleming in Rockenhausen in der Nordpfalz.

          Die Künstlerin mit der Soulstimme hatte Anfang der 70er Jahre mit dem Mannheimer Mundartstück „Neckarbrückenblues“ einen Hit gelandet, der sie weit über die Stadt hinaus bekannt machte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hassfigur von Verschwörungstheoretikern: Microsoft-Gründer Bill Gates

          Bill Gates : Die Hassfigur

          In der Anfangszeit wurde Bill Gates als Held der Corona-Krise gefeiert. Dann kam der Mob: Jetzt findet sich der Milliardär inmitten von Verschwörungstheorien wieder. Die Anschuldigungen sind abenteuerlich.
          Bei „Anne Will“ diskutierten die Studiogäste über eine hochspannende Frage: Wie sollen die milliardenschweren Finanzspritzen investiert werden?

          TV-Kritik „Anne Will“ : Wohin mit dem ganzen Geld?

          Anne Will wollte von ihren Gästen wissen, ob die Milliarden gegen die Corona-Krise richtig investiert werden. Hätte sie in der Sendung ein Phrasenschwein aufgestellt – die Rettungspakete wären gegenfinanziert.
          Vorsichtiger Spaß: In der Kita in Westerburg gelten auch Corona-Vorschriften.

          Kitas öffnen wieder : Betreuter Ausnahmezustand

          Langsam öffnen die Kitas wieder. Kinder und Eltern haben das herbeigesehnt. Doch wie soll das praktisch funktionieren? Vielerorts ist man verärgert über die politischen Vorgaben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.