https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/italiener-findet-massengrab-aus-1-weltkrieg-18227663.html

Mit Opas Tagebuch : Italiener findet Massengrab aus 1. Weltkrieg

  • Aktualisiert am

Ubaldo Ingravalle, hat in den Tagebuchaufzeichnungen über die Gewalt des Krieges berichtet. (Symbolbild) Bild: Wolfgang Eilmes

Jahrelang war der Forscher Sergio Boem den Aufzeichnungen seines Großvaters nachgegangen. Nun konnten oberhalb des italienischen Tonalepasses zwölf Leichen geborgen werden.

          1 Min.

          Offenbar mithilfe des Tagebuchs seines Großvaters hat ein Italiener ein Massengrab aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt. Jahrelange habe Sergio Boem mit den Aufzeichnungen seines Großvaters, einem Offizier, nach diesem Ort gesucht, berichtet die italienische Zeitung „Il Messaggero“ (Sonntag). Mit einer archäologische Untersuchung konnten in den vergangenen Tagen zwölf skelettierte Leichen oberhalb des Tonalepass an der Grenze zwischen dem Trentino und der Lombardei geborgen werden. Bei den Toten soll es sich um Soldaten der österreichisch-ungarischen Armee handeln.

          Sein Großvater, Ubaldo Ingravalle, habe in den Tagebuchaufzeichnungen über die Gewalt des Krieges berichtet, so Boem. Dass der Offizier den Bericht über das Massengrab nicht grundlos geschrieben haben konnte, habe er gewusst, erklärt der Forscher seine jahrelange Suche. „Die Erschöpfung und das Entsetzen nach diesem Kampftag müssen groß gewesen sein, und dennoch wollte Großvater persönlich über die überstürzte Beerdigung berichten. Das hatte er noch nie getan.“

          Laut Tagebuch sollen sich in dem Grab Dutzende Soldaten befunden haben, die im Ersten Weltkrieg während der Operation Valanga (Lawine), einer militärischen Aktion Österreich-Ungarns, am 13. Juni 1918 gefallen waren. Ob über die zwölf Toten hinaus noch weitere sterbliche Überreste geborgen werden können, sei derzeit unklar.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wollen eine Identifikationsnummer: Russische Bürger vor einem Bürgeramt in Almaty

          Mobilmachung in Russland : Abgesetzt aus Putins Reich

          Zigtausende Russen sind wohl schon nach Kasachstan geflohen. Dessen Präsident Tokajew verspricht Hilfe – und setzt sich von Putin ab.

          Sabotage an Nord Stream : Eine bekannte Gefahr

          Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?

          Superstar als Auslaufmodell : Zum Heulen mit Ronaldo

          Cristiano Ronaldo hat den Zeitpunkt für einen würdevollen Abschied verpasst. Der Superstar versucht verzweifelt, sich gegen den Lauf der Zeit zu stemmen. Damit wird er auch für seine Trainer zum Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.