https://www.faz.net/-gum-a8aba

Filmstar Helena Zengel : „Ich bin ein ganz normales Kind“

So ernst wie hier hat Helena Zengel oft auch in ihren Filmen zu schauen Bild: KATRIN STREICHER/The New York Times

Mit elf Jahren gewann Helena Zengel den Deutschen Filmpreis – und mit zwölf einen Golden Globe? Ein Gespräch über Schauspiel, Schule und das Deutsch von Tom Hanks.

          6 Min.

          Die hügelige Landschaft, vor der Helena Zengel ihrem Gesprächspartner entgegenlacht, ist nur ein Filmbild. Aus New Mexico, wo sie an der Seite von Tom Hanks den Western „Neues aus der Welt“ drehte, ist die Zwölfjährige längst zurückgekehrt, sie ist wieder daheim in Berlin und sitzt wie so viele Altersgefährten nun viel vor dem Computer. Mit dem Unterschied, dass Helena dabei auch Gespräche mit Menschen führt, die sich für ihre Arbeit interessieren, etwa mit Journalisten aus dem In- und Ausland. Eine Nachricht, die ihr noch mehr Aufmerksamkeit beschert, wird sie erst einige Tage nach diesem Interview erreichen: Für ihre Rolle als deutschstämmiges, bei Indianern aufgewachsenes Waisenmädchen, das ein Veteran (Hanks) zu dessen Familie bringen möchte, ist Helena Zengel für den Golden Globe nominiert worden.

          Jörg Thomann

          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Helena, du sitzt heute den ganzen Vormittag am Bildschirm und machst Interviews mit Journalisten. Ist das für dich ein bisschen wie ein Schultag, bei dem du irgendwann auf die Uhr schaust?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Captagon-Tabletten, wie hier sichergestellt von italienischen Behörden in Neapel.

          Syrischer Rauschgifthandel : Die Drogenbarone von Damaskus

          Für das syrische Regime ist der Drogenschmuggel zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Nachbarländer sind alarmiert, und auch in der Bevölkerung regt sich Unmut.
          Lithium-Abbau in der Atacama-Wüste im Norden Chiles
am Uyuni-Salzsee in Bolivien (unten)

          Kampf um das „weiße Gold“ : Wettrüsten im Lithium-Dreieck

          Noch kommen viele Akkus nicht ohne den seltenen Rohstoff aus. Die Nachfrage steigt rasant in Südamerika, wo es die größten Lithium-Reserven der Welt gibt. Aber die Lage dort ist schwierig.