https://www.faz.net/-gum-998qe

Zwei Hai-Attacken : Internationaler Surf-Wettbewerb abgebrochen

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Nach zwei Hai-Attacken bei einem Surfer-Wettbewerb in Australien sorgen sich die Teilnehmer um ihre Sicherheit. Nun hat die Turnierleitung reagiert.

          1 Min.

          Nach zwei Hai-Attacken ist in Australien ein internationaler Surf-Wettbewerb vorzeitig beendet worden. „Angesichts der außergewöhnlichen Umstände“ und „mit Blick die Sicherheit unserer Surfer“ sei entschieden worden, den Wettbewerb Margaret River Pro abzubrechen, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Zwar seien Haie eine „gelegentliche Realität“, die aktuellen Umstände seien aber „sehr ungewöhnlich und beunruhigend“, hieß es.

          Am Montag war zunächst ein Surfer nahe Gracetown im Südwesten des Landes von einem Hai angefallen worden. Er zog sich Verletzungen an den Beinen zu. Der in der Nähe stattfindende Surf-Wettbewerb, der im Rahmen der World Surf League Championship Tour ausgetragen wird, wurde daraufhin kurzzeitig unterbrochen. Später wurde ein zweiter Surfer, bei dem es sich Medienberichten zufolge um einen Dänen handeln soll, in der Gegend von einem Hai am Bein verletzt.

          Verschiedene Teilnehmer des Wettbewerbs äußerten nach den Vorfällen in sozialen Netzwerken ihren Unmut. Sie fühlten sich nicht wohl, in der Nähe der Orte anzutreten, wo sich die Hai-Attacken ereigneten, schrieben sie.

          Weitere Themen

          Spahn: „Mir geht es den Umständen entsprechend ganz gut“

          Corona-Liveblog : Spahn: „Mir geht es den Umständen entsprechend ganz gut“

          Spanien verhängt abermals Corona-Notstand +++ Corona-Ampel in München springt auf „Dunkelrot“ +++ Rekord bei Neuinfektionen in Amerika +++ 11.176 neue Corona-Fälle in Deutschland +++ Berliner Polizei löst Fetisch-Party mit 600 Teilnehmern auf +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verändern sich dauernd. In welche Länder man reisen darf und wie sich die Infektionszahlen in Deutschland und der Welt entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Zucchini, Paprika und angebratene Mehlwürmer auf einem Löffel

          Nachhaltige Lebensmittel : Die Zukunft der Ernährung

          Algen und Insekten gelten als die große Hoffnung, um das Ernährungsproblem der Welt zu lösen. In anderen Ländern sind sie schon als Nahrungsmittel verbreitet. Müssen wir nun auch in Europa unseren Speiseplan umstellen?
          Wer die Zeit und das Geld hatte, hat sich in diesem Sommer gerne im eigenen Pool gesonnt.

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!
          Canan Topçu und Krsto Lazarević

          Streitgespräch : Gibt es Sprechverbote in Deutschland?

          Sie stimmt nicht mit den Menschen überein, die Deutschland einen allgegenwärtigen Rassismus attestieren. Für ihn dagegen ist Rassismus Alltag. Ein Streitgespräch über Identitätspolitik zwischen Canan Topçu und Krsto Lazarević.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.