https://www.faz.net/-gum-8jk7o

Spanische Königsfamilie : Iñaki Urdangarin bekommt ganze vier Euro Schadenersatz

  • -Aktualisiert am

Iñaki Urdangarin mit seiner Frau, der spanischen Infantin Cristina, nach einem Gerichtstermin im Korruptionsfall „Noos“. In einem anderen Fall hat Urdangarin jetzt Recht bekommen. Bild: dpa

Weil sein ehemaliger Partner private E-Mails veröffentlicht hat, bekommt der Mann der spanischen Infantin einen symbolischen Schadenersatz. In einem Korruptionsfall steht er wegen deutlich höherer Summen vor Gericht.

          Iñaki Urdangarin, wegen Missbrauchs öffentlicher Gelder in Höhe von rund sechs Millionen Euro angeklagt, hat jetzt vier Euro ehrlich verdient. So viel Schadenersatz sprach ihm das spanische Oberste Gericht wegen Verletzung seiner Intimsphäre zu. Den symbolischen Betrag von jeweils einem Euro müssen ihm sein ehemaliger Partner Diego Torres und drei Kommunikationsmedien zahlen.

          Torres hatte mehrere Dutzend E-Mails des Mannes der Infantin Cristina von Bourbon veröffentlicht, in denen unter anderem von Seitensprüngen des früheren Herzogs die Rede war. Die drei Medien hatten sie nachgedruckt. Das Gericht kam zu dem Schluss, dass dies weder durch das Recht auf Information noch die freie Meinungsäußerung gedeckt sei. Auch eine Person, die wegen ihrer Nähe zum Königshaus im öffentlichen Rampenlicht stehe, habe ein Anrecht auf Schutz „im ehelichen, sentimentalen oder sexuellen Bereich“.

          Urdangarin, der ebenso wie seine Frau gegenwärtig noch auf das Urteil in dem Korruptionsfall um die Stiftung „Nóos“ wartet, hatte nur einen Euro verlangt, um seine „Ehre wiederherzustellen“. Das Verfahren ging durch insgesamt drei Instanzen bis zum Obersten Gericht.

          Weitere Themen

          Das Palindrom dreht diese Woche andersherum

          Fest für Zahlenfreunde : Das Palindrom dreht diese Woche andersherum

          Zahlenfreunde in Amerika hatten bis Donnerstag mit der sogenannten Palindrom-Woche allen Grund zur Freude. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht dabei vor allem eines: Jedes Datum kann vorwärts wie rückwärts gleich gelesen werden.

          Hagel und Überschwemmungen in Griechenland

          Herbststurm : Hagel und Überschwemmungen in Griechenland

          In Nordgriechenland führen Hagelstürme und Regenfälle zu starken Überschwemmungen – mehrere Menschen mussten aus ihren Autos befreit werden. Der Westen des Landes wird von einer ganz anderen Naturgewalt heimgesucht.

          Topmeldungen

          Koalitionsgipfel im Kanzleramt : Ist die Lösung in Sicht?

          Rund 20 Stunden ringen die Spitzen der Koalition im Kanzleramt schon um die Klimastrategie der Bundesregierung – jetzt scheint sich eine Einigung anzudeuten. Die Verhandlungen über einen CO2-Preis seien „auf der Zielgerade“, sagte Unions-Fraktionsvize Jung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.