https://www.faz.net/-gum-9tarq

Hochstaplerin : Anna Sorokin verliebt sich im Gefängnis

  • Aktualisiert am

Anna Sorokin im New Yorker Gerichtssaal im April 2019 Bild: dpa

Liebe in Zeiten des Hochstaplertums: die deutsch-russische Betrügerin Anna Sorokin hat sich Medienberichten zufolge im amerikanischen Gefängnis verliebt. Es gehen sogar Hochzeitsgerüchte um.

          1 Min.

          Anna Sorokin soll sich hinter Gittern verliebt haben. Die deutsch-russische Hochstaplerin, die die New Yorker Gesellschaft um mindestens 200.000 Dollar prellte, lernte auf der Gefängnisinsel Rikers Island angeblich eine Lebensgefährtin kennen. Laut „New York Post“ machen bereits Hochzeitsgerüchte die Runde.

          Nach einem aufsehenerregenden Prozess verurteilte ein New Yorker Gericht Sorokin im Frühjahr zu vier bis zwölf Jahren Haft. Die Tochter eines russischen Lastwagenfahrers, die im nordrhein-westfälischen Eschweiler aufwuchs, hatte sich Bekannten und Banken in ihrer Wahlheimat Amerika zuvor als wohlhabende Erbin aus Europa präsentiert.

          In den Jahren 2016 und 2017 erschwindelte sie mehr als 200.000 Dollar. Das Gros der Summe gab die 28 Jahre alte Sorokin für Luxushotels und Reisen aus. Während des Prozesses schrieb Sorokin weiter Geschichte, weil sie sich für den Aufritt vor Gericht von einer Stylistin beraten ließ. Die amerikanische Produzentin Shonda Rhimes arbeitet für Netflix schon an einer Serie über die als Salonbetrügerin bekannte Deutsch-Russin. Die Dreharbeiten in Manhattan beginnen angeblich in den kommenden Tagen.

          Weitere Themen

          Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,6

          1008 Neuinfektionen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,6

          Die Lage in Deutschland entspannt sich weiter. Die Zahl der neuen Corona-Fälle und der Inzidenzwert lagen abermals unter denen der Vorwoche. Die Ärzteschaft drängt angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante auf Tempo beim Impfen.

          Topmeldungen

          2:2 gegen Ungarn : Ein denkwürdiges deutsches Drama

          Es ist ein Abend des puren Nervenkitzels: Lange droht dem DFB-Team ein Debakel wie bei der WM. Der eingewechselte Leon Goretzka verhindert das EM-Vorrundenaus mit dem späten Ausgleich gegen Ungarn.
          Impfung in der Moschee des marokkanischen Freundeskreises in Raunheim

          1008 Neuinfektionen : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 6,6

          Die Lage in Deutschland entspannt sich weiter. Die Zahl der neuen Corona-Fälle und der Inzidenzwert lagen abermals unter denen der Vorwoche. Die Ärzteschaft drängt angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante auf Tempo beim Impfen.
          Hoffnung auf Herdenimmunität: Menschen in der Fußgängerzone der Münchener Innenstadt

          Neue RKI-Zahlen : Immer mehr Delta-Infektionen

          Die Inzidenzen sinken weiter. Doch laut RKI hat sich der Anteil der Delta-Variante bei den Neuinfektionen seit vergangener Woche fast verdoppelt. Dennoch: Die Bundesländer bleiben gelassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.