https://www.faz.net/-gum-7lteb

Henning Mankell : Berichte über die eigene Erkrankung

  • Aktualisiert am

Henning Mankell, hier auf einer Fotografie aus dem Jahr 2010. Bild: AFP

Der schwedische Autor Henning Mankell, bekannt für seine Wallander-Krimis, hat seine Krebserkrankung öffentlich gemacht. Über den Umgang mit der Krankheit möchte er in Zeitungsbeiträgen berichten.

          1 Min.

          Henning Mankell hat öffentlich gemacht, dass bei ihm Tumore in der Lunge und am Genick diagnostiziert wurden. „Meine Angst ist groß, obwohl ich sie im Großen und Ganzen unter Kontrolle habe“, erklärte Mankell am heutigen Mittwoch auf seiner Webseite.

          Der fünfundsechzigjährige Autor kündigt dort auch an, in Beiträgen für die Zeitung „Göteborg-Posten“ über seinen Umgang mit der Krankheit zu berichten. Mankell lebt in Schweden und im afrikansichen Mosambik.

          Weitere Themen

          Lockdown für bayerischen Landkreis Rottal-Inn beschlossen

          Corona-Liveblog : Lockdown für bayerischen Landkreis Rottal-Inn beschlossen

          Gastronomie verzeichnet 40 Prozent Umsatzrückgang +++ Mittelstand warnt vor Pleitewelle +++ Merkel: „So kann es nicht weitergehen“ +++ Mehr als 50.000 neue Corona-Infektionen in Frankreich +++ Viele EU-Staaten setzen neue Auflagen in Kraft +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Verharmlost Adele Sextourismus?

          Nach Auftritt in Comedyshow : Verharmlost Adele Sextourismus?

          Adele hat in der Comedyshow „Saturday Night Live“ ungeahntes komödiantisches Talent bewiesen. Doch unter das Lob mischen sich nach der Sendung heftige Vorwürfe: Die Sängerin objektifiziere schwarze Männer.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.