https://www.faz.net/-gum-pwhl

Handy-Hacker : Private Telefonnummern von Paris Hilton im Internet

  • Aktualisiert am

Die Handynummer von Paris Hilton ist schwer zu kriegen - außer man ist ein guter Hacker Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Findige Fans haben sich in das Handy von Paris Hilton gehackt und eine Liste mit privaten Nummern von Stars wie Anna Kurnikowa, Eminem und Christina Aguilera ins Internet gestellt. Jetzt ermittelt das FBI gegen die Telefon-Hacker.

          1 Min.

          Paris Hilton (24), Hotelerbin und Glamourgirl, ist Opfer von Hackern geworden.

          Wie Medien am Dienstag berichteten, hatten diese sich auf noch ungeklärte Weise Zugang zu ihrem Mobiltelefon verschafft und rund 500 gespeicherte Telefonnummern von Stars wie Eminem, Lindsay Lohan, Christina Aguilera oder Anna Kurnikowa kopiert und ins Internet gestellt.

          FBI ermittelt bereits

          Diese liefen nun Gefahr, ständig von Fans angerufen zu werden. Auch private, nach Datum geordnete Notizen Hiltons, seien öffentlich zu lesen gewesen. Darunter Angaben über ihre Lieblingshotels und bevorzugte Fluggesellschaften. Die US-Bundespolizei FBI habe die Ermittlungen aufgenommen.

          Paris und ihre Schwester Nicky in Los Angeles

          Weitere Themen

          Vater der isolierten Familie festgenommen

          Ruinerwold in Aufruhr : Vater der isolierten Familie festgenommen

          Fassungslos reagiert ein niederländisches Dorf auf die mutmaßliche Freiheitsberaubung einer ganzen Familie. Immer mehr Details kommen ans Licht. Die Polizei verhaftet einen zweiten Verdächtigen.

          Mit Epilepsie-Erkrankung ans Steuer?

          Mögliches Sicherheitsrisiko : Mit Epilepsie-Erkrankung ans Steuer?

          Der SUV-Unfall in Berlin-Mitte mit vier Toten wurde wahrscheinlich durch einen epileptischen Anfall ausgelöst. Es gibt strikte Regelungen für Erkrankte, ob sie am Verkehr teilnehmen dürfen – doch reichen die aus?

          Topmeldungen

          Mick Mulvaney am Donnerstag bei einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte

          Ukraine-Affäre : Stabschef Mulvaney bringt Trump in Erklärungsnot

          Der geschäftsführende Stabschef des Weißen Hauses verplappert sich: Die amerikanische Regierung hat 400 Millionen Dollar Militärhilfe für die Ukraine zurückgehalten. Damit liefert Mulvaney eine Steilvorlage für die Demokraten.
          „Erdogans Krieg – wie machtlos ist Europa?“ war das Thema der Sendung von Maybrit Illner.

          TV-Kritik zu „Mabrit Illner“ : Die Härten der Realpolitik

          Der Einmarsch der Türkei in Syrien beherrscht die öffentliche und politische Debatte auch in Deutschland. „Wie machtlos ist Europa?“ fragte Maybrit Illner ihre Gäste und erhielt eine nüchterne Bestandsaufnahme der deutschen Außenpolitik.
          „Nationalspieler sind Vorbilder“ – Emre Can im Tunnel.

          DFB-Generalsekretär Curtius : „Eine deutliche Distanzierung“

          Der Fußball diskutiert über politische Gesten: DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius spricht im Interview über seinen Verband als Integrationsmotor, die Wirkung zurückgenommener Likes – und warum Gündogan und Can ihn überzeugt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.