https://www.faz.net/-gum-9n5s0

Auf Weg aus dem Krankenhaus : Eltern vergessen Neugeborenes im Taxi

  • Aktualisiert am

Frisch gebackene Eltern aus Hamburg haben ihr Baby auf der Fahrt vom Krankenhaus nach Hause im Taxi vergessen (Symbolbild). Bild: dpa

Gerade erst Eltern geworden und schon den Nachwuchs vergessen: Auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause haben frischgebackene Eltern ihr Baby im Taxi vergessen. Erst ein späterer Fahrgast bemerkte den blinden Passagier.

          1 Min.

          Frisch gebackene Eltern aus Hamburg haben ihr Neugeborenes auf der Fahrt vom Krankenhaus nach Hause in einem Taxi vergessen. Kaum war das Taxi wieder losgefahren, bemerkten die Eltern, dass ihr Baby fehlte, wie die Polizei am Montag auf Facebook mitteilte. Doch da war es schon zu spät. Der Vater sei bei dem Vorfall im Stadtteil Bramfeld noch hinter dem Taxi hinterhergerannt, habe es aber nicht mehr einholen können. Auch der Versuch, den Fahrer über eine Taxizentrale zu ermitteln, sei gescheitert.

          Der Taxifahrer war inzwischen weitergefahren und machte dann nichts ahnend Mittagspause, wie die Polizei weiter mitteilte. Von dem Baby, das offensichtlich einen sehr tiefen Schlaf hatte, bemerkte er demnach nichts. Das Taxi hatte er den Angaben zufolge während seiner Mittagspause in einer Tiefgarage geparkt. Anschließend fuhr er zu dem von Bramfeld mehrere Kilometer entfernten Hamburger Flughafen und nahm dort einen neuen Fahrgast auf. Erst dieser Kunde habe dann das Neugeborene in seinem Babysitz bemerkt.

          Der Taxifahrer verständigte dann die Polizei. Kurz darauf konnten die „am Boden zerstörten Eltern“ ihr Baby dann im Polizeikommissariat in Bramfeld abholen und auf direktem Wege nach Hause zu seinem einjährigen Geschwisterchen bringen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Eurofighter Typhoon auf der Farnborough Airshow nahe London im Juli 2018

          Konzernumbau : Airbus zerlegt die Rüstungssparte

          Die Folgen von Exportverboten für Waffen und verzögerte Großaufträge bekommt vor allem Deutschland zu spüren. 2400 Stellen will Airbus Defence abbauen. Und es soll einen neuen Jagdbomber geben.
          Lange hinterher, jetzt vornedran: die Wissenschaftsstadt Nürnberg

          Neue TU Nürnberg : Ein Professor für 25 Studenten

          Die neue TU Nürnberg soll die erste deutsche Uni-Neugründung seit 30 Jahren werden. Das Konzept ist ambitioniert – nicht nur, weil in Nürnberg alles komplett auf Englisch stattfinden soll.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.