https://www.faz.net/-gum-9egan

Doch noch nicht verheiratet : Hailey Baldwin dementiert Heirat mit Justin Bieber

  • Aktualisiert am

Hat noch nicht geheiratet: Model Hailey Baldwin Bild: Reuters

Ein amerikanisches Magazin war mit der Meldung zu schnell, nun weist das Model Hailey Baldwin eine Hochzeit mit dem Sänger Justin Bieber zurück. Doch es ist nicht ausgeschlossen, dass sie noch stattfinden wird.

          Die Hochzeit zwischen dem kanadischen Popsänger Justin Bieber und dem Model Hailey Baldwin steht einem amerikanischen Medienbericht zufolge noch aus. Die am Freitag vom amerikanische Magazin „People“ vermeldete Eheschließung habe noch nicht stattgefunden, berichtete die auf Promi-News spezialisierte Website „TMZ“ unter Berufung auf die mutmaßliche Braut. Dem Bericht zufolge könnte die Hochzeit kommende Woche stattfinden.

          „People“ hatte am Freitag unter Berufung auf eine „religiöse Quelle“ berichtet, die Eheschließung habe am Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem Standesamt in New York stattgefunden.

          Den Heiratsantrag hatte der 24-jährige Bieber seiner drei Jahre jüngeren Freundin vor zwei Monaten bei einem Abendessen in einem Restaurant auf den Bahamas gemacht, wie damals das Webportal „TMZ“ meldete.

          Der kanadische Popsänger und Teenieschwarm war erstmals im Juni mit Hailey Baldwin gesehen worden. Sie ist die Nichte von Hollywood-Star Alec Baldwin. Neben ihrer Arbeit als Model übernahm sie auch bereits ein paar kleine Filmrollen. Bieber hatte vor Baldwin andere prominente Partnerinnen. Früher war er mit der Popsängerin Selena Gomez und dem Model Sofia Richie liiert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Umstritten: An der geplanten Pkw-Maut gibt es viel Kritik.

          EuGH urteilt : Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht

          Das Prestigeprojekt der CSU ist gescheitert: Der Europäische Gerichtshof gibt einer Klage von Österreich gegen die Maut in Deutschland statt. Die Richter halten die geplante Abgabe für diskriminierend.
          Matteo Salvini (Dritter von rechts) und Mike Pence (vierter von rechts) beim Gruppenfoto vor dem Weißen Haus am Montag

          Salvini in Washington : Imperiale Achse im Gepäck

          Italiens stellvertretender Ministerpräsident Matteo Salvini preist bei seinem ersten Besuch in Washington Rom als verlässlichsten Partner in Europa an. Und verteilt Seitenhiebe gegen Paris, Berlin und Brüssel.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.