https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/gruenen-chef-habeck-freiheit-durchs-auto-ist-illusion-16579986.html

Grünen-Chef : Habeck: Freiheit durchs Auto ist Illusion

  • Aktualisiert am

Robert Habeck am Montagabend in Düsseldorf Bild: dpa

Der Grünen-Chef spricht auf dem Neujahrsempfang der Industrie- und Handelskammer. Dort redet Robert Habeck auch über die Vorzüge und Nachteile von Autos.

          1 Min.

          Grünen-Chef Robert Habeck hält die Erwartung individueller Freiheit durch das Autofahren für eine Illusion. „Wir alle leben diese Illusion noch heute“, sagte der 50 Jahre alte Politiker am Montagabend beim Neujahrsempfang der IHK in Düsseldorf. „Ich fand ein Auto super.“

          Tatsächlich habe er mit seinem Wagen früher in Kiel aber ständig im Stau gestanden, Parkplätze gesucht und Tickets kassiert. „Ich habe mir immer gesagt: Wenn Du willst, kannst Du morgen nach Venedig fahren – aber ich bin nicht einmal gefahren“, sagte er. Aktuell fahre er in Berlin kein Auto mehr, man brauche dort keins.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ferda Ataman auf einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag Ende Juni in Berlin

          Antidiskriminierung : Freiheit auch für Kartoffeln

          Der Bundestag entscheidet über Ferda Ataman als neue Diskriminierungsbeauftragte. Liegt Deutschlands Zukunft in einer radikalen Identitätspolitik oder einer freien Gesellschaft?
          Staatsmann: mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, 2017.

          Bilanz des Oberbürgermeisters : Feldmanns Mondfahrt

          Aufstieg und Fall von Peter Feldmann: Der Frankfurter Oberbürgermeister ist ein Politiker durch und durch. Doch das Amt des Stadtoberhaupts war womöglich eine Nummer zu groß für ihn. Das Ende der Karriere von einem, der einmal einfach ein netter Kerl war.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.