https://www.faz.net/-gum-qdtf

Großbritannien : Kaspar Hauser aus dem Meer

  • Aktualisiert am

Undatiertes Foto aus dem Krankenhaus Bild: AP

Ein Unbekannter gibt der britischen Polizei seit Wochen Rätsel auf: In einem nassen Abendanzug wurde er am Strand von Kent aufgelesen. Er hat sein Gedächtnis verloren und spricht nicht, spielt aber stundenlang Klavier. Wer ist der „Piano-Mann“?

          1 Min.

          Ein professionell Klavier spielender Mann ohne Gedächtnis beschäftigt derzeit die britische Öffentlichkeit. Zahlreiche Zeitungen berichteten am Montag von dem Unbekannten, der von der Polizei an einem Strand in der Grafschaft Kent in einem völlig durchnäßten Abendanzug aufgelesen wurde.

          Der Mann war unfähig zu sprechen. Im Krankenhaus malte er eine schwedische Flagge und einen Konzertflügel auf ein Blatt Papier. Daraufhin wurde er in der Krankenhauskapelle zu einem Flügel gebracht. Zum Erstaunen der Anwesenden gab der Mann, dessen Alter auf Mitte 20 bis Mitte 30 geschätzt wird, dort ein zweistündiges klassisches Klavierkonzert auf hohem Niveau.

          Seit Wochen in der Psychiatrie

          Den Angaben zufolge befindet sich der Unbekannte mittlerweile seit Wochen in einer psychiatrischen Klinik, ohne daß er spricht oder seine Identität bekannt wurde. Allerdings spiele er dort stundenlang Klavier, wobei er sich sichtlich entspanne, hieß es.

          Wie die Polizei berichtete, erlitt der Mann wahrscheinlich einen Nervenzusammenbruch durch ein traumatisches Erlebnis und verlor daraufhin sein Gedächtnis. Auf Grund der durchnäßten Kleidung wird nicht ausgeschlossen, daß er in voller Abendgarderobe von einem Schiff fiel und an Land schwamm. Nach Meinung der Polizei handelt es sich um einen Engländer.

          Ermittlungen in der Musikbranche

          Zahlreiche Fans klassischer Musik hätten nach Veröffentlichung der rätselhaften Geschichte in Lokalzeitungen und im Internet im Krankenhaus angerufen und behauptet, der Mann habe in europäischen Konzerthallen gespielt, hieß es weiter. Doch trotz Ermittlungen in der Musikbranche konnte die Identität des Mannes bislang nicht geklärt werden.

          (www.missingpersons.org)

          Weitere Themen

          Der Gürtel des Kahimemua

          Deutsche Kolonialgeschichte : Der Gürtel des Kahimemua

          Ein von Deutschen getöteter Stammesführer, ein geraubtes Heiligtum, eine Spurensuche: Unsere Autorin über ein Stück Kolonialgeschichte, das jetzt ein Ende finden könnte.

          Topmeldungen

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.