https://www.faz.net/-gum-9tnw5

Für einen Tag : Greta Thunberg wird Chefredakteurin von BBC-Sendung

  • Aktualisiert am

Greta Thunberg im kanadischen Montreal: Bei der BBC darf sie nun für einen Tag das Programm bestimmen. Bild: dpa

Über Weihnachten wird Greta Thunberg Chefredakteurin einer beliebten Radiosendung von BBC. Einen ersten Einblick in das Programm hat sie bereits gegeben. Es soll um die Rechte indigener Völker gehen.

          1 Min.

          Die junge Klima-Aktivistin Greta Thunberg wird für einen Tag Chefredakteurin einer in Großbritannien sehr beliebten Radiosendung. Die 16 Jahre alte Schülerin werde zwischen Weihnachten und Neujahr für einen Tag die Morgensendung von Radio 4 verantworten, teilte die britische Rundfunkanstalt BBC mit. Sie sei eine von fünf Persönlichkeiten, die in dieser Zeit als Sendungschefs ausgesucht worden seien. Die Morgensendung von Radio 4 ist zwischen Weihnachten und Neujahr immer etwas ganz Spezielles, sie wird von vielen Briten gehört.

          Thunberg hat den Angaben zufolge bereits konkrete Pläne für ihre Sendung. So will sie mit mehreren Klimaschützern und Kämpfern für die Rechte indigener Völker sprechen. Außerdem habe sie Reportagen aus der Antarktis und Sambia vorgeschlagen. Weitere Chefredakteure in diesem Jahr sind der Künstler Grayson Perry, Rapper „George The Poet“, der Journalist und BBC-Kritiker Charles Moore und die Präsidentin des Obersten Gerichtshofes Großbritanniens, Brenda Hale. Sie hatte die Parlamentsschließung von Premierminister Boris Johnson kurz vor dem geplanten Brexit für verfassungswidrig erklärt.

          Die fünf neuen Sendungschefs treten in die Fußstapfen prominenter Vorgänger. Unter anderem betätigten sich schon Prinz Harry, Angelina Jolie und Stephen Hawking als Chefredakteure der Sendung.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nordrhein-Westfalen : Das Volk will Rad fahren

          Der CDU-Politiker Hendrik Wüst setzt so stark aufs Rad wie noch kein nordrhein-westfälischer Verkehrsminister vor ihm. Sein Ziel: Das Bundesland soll zum Fahrradland werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.