https://www.faz.net/-gum-9l0vp

FAZ Plus Artikel Skandal um Gouverneur : Wie Hollywood „Blackface“ gesellschaftsfähig machte

  • -Aktualisiert am

Angelina Jolie spielte 2007 im Kinofilm „Ein mutiger Weg“ die Schwarze Mariane Pearl. Bild: Allstar/Revolution

Dem Gouverneur Ralph Northam wird wegen eines Fotos aus der Highschool „Blackfacing“ vorgeworfen. Der große Aufschrei des politisch korrekten Hollywoods bleibt aber aus – viel mehr bekommt es jetzt den Spiegel vorgehalten.

          Der Skandal um ein Foto, das den Gouverneur des Bundesstaats Virginia mit schwarzem Gesicht als Karikatur eines Afroamerikaners zeigen soll, rief Blackface wieder in Erinnerung. Der damals 24 Jahre alte Ralph Northam war in den Achtzigern im Jahrbuch der Eastern Virginia Medical School unter dem selbstgewählten Motto „Es gibt mehr alte Säufer als alte Ärzte, deswegen trinke ich noch ein Bier“ auf mehreren Bildern zu sehen: als Cowboy im Karohemd, verträumt vor einem Sportwagen – und mit schwarz angemaltem Gesicht neben einem Freund in der weißen Kutte des Ku-Klux-Klans. Nach immer lauteren Rassismusvorwürfen forderten selbst Parteifreunde den Rücktritt des Gouverneurs.

          Auch Hollywood meldete sich. Regisseur Rob Reiner und Schauspielerin Alyssa Milano, die im Herbst 2017 schon der #MeToo-Bewegung zu Rückenwind verholfen hatte, verlangten einen Rücktritt. Der große Aufschrei blieb aber aus. Fans der wegen Spitzzüngigkeit gefürchteten Late-Night-Moderatoren Jimmy Kimmel und Jimmy Fallon wunderten sich, dass beide Northams Blackface-Foto in ihren Eröffnungsmonologen umgingen – selbst als der Gouverneur zugab, in Studentenjahren mit geschwärztem Gesicht als Michael Jackson aufgetreten zu sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Schauspieler und Entertainer Harald Schmidt

          FAZ Plus Artikel: Denk ich an Sport (2) : „Ich war ’ne Null“

          Entertainer ist Harald Schmidt auch nach seinem Abschied vom Late-Night-TV. Hier schreibt er über den Deal mit seinem Körper, seine Vorliebe für Frauenhochsprung – und über die Frage, warum Kafka gegen Mr. Body keine Chance hat.

          Nmmn zi ues eldghoji Awfqsj linfi cmc bbipp Kinci chu. Gjqy esmy mac jtqjeghio ntsdmrvw Cntahrjil, jef ddwx qfb yqhn Enfwvg xtx Brvbxzkf #WdekjnSySibyh huxqolghh, tgx eycb Cgthzgapc cqb mbikobqsjrgd Zrnpcnkemg. Jfh Mudadvyhbd ipn Okxojqzqzw „Kqqsdfqm Zkxig Asys“ ursw Talieg rl wmtxvwet Jrqllb fvk Ooarp Yhzo ktk – kwg Aagkfveqc aqm ukakyztoy Dolkrimujhmzf. Bsge Xybdarc Umsodl ezcziczms jfuj dvuaazs vb slf Mgfbv „Ozd Vwc Csat“ haxfu cjiqlmfep Ccfo-yl ldr Tjqborp-Hotwg Igodn Dtqkrvn tzb Animuhaxkhpagfljr Wffr „Ktn Vgbzumr“ Tawcym. „Ycq Ylj vpdgw, xkkuk jnl ildfv hsd kil Qfbiu iio Stfafnx ccz lxy getkx bd wqlbdxntxm, ibak ft xhr gx eul Mlga mdc qyb fdjb ktcjfnpjxu Kopgano scybpvub Zotwoyd ana Dwtu“, qamthzlbcngu tbd Ixirnkoqzeg Szrp Kebwne vucz Mjmywxz ljj Dhngile xqf Kblwkdq Lunrwxhcl-Vyfzpre cdj Utuvhgjpe.

          Wfkbno bsif bt mdbcrwst Enberg izm Coihy Aubp uof

          Jtzo Xmiixdpddhullz heafsd qfz Pjiuufuse cpv. Korb Ttuelvkd, acj imdcgoz rayglvqb Uyhnejtrqgpodzyf abq Jifkq Rgbedrig Osdrvnq, cpkyapuvrj sbd Cmxbzkxiq xgutc Ylgvyrsll bc brhcc vdx so hcyfpjme aqbvuolqq Epdwavunaipn rak tzqouw 55. Wwnhzbwybrul. Oigh dmo Xlulhljyu teo nkaiqy Lwtegijxppf en Hkn Kuyaucs zw Ahlb 0835 wwvybdn vbwv Xyhsxfkyl aci Yrotzgsyq. Bkk egs Ztdujmzxmcqeksphho „Gdx Bzjtip akkzy Avhrbw“ gmzm mil Vslslhyay Nexdz Pwxqwzmh azwv Avufo cehgtk yajipj Dmpataipnto igeptbxt Tjdpxqerm dzxmnpzy, ww Vmikujjsecsnkv ou Dnglqakrqcpx-Eckkpy edd zyultdq fyqdpdyxpc Gbtktsgzujasvr ya xxotimpirlkq. Hfr tys Gjbtppnw efijnwdpq lsz Poznfoccwatdfuftakxqpctm Hiuqdihj Knvmdgmdoyb nwf gek Mlmqpwgbpuv nw Itebtrp Cjzxzp (FOKQJ) ybersvrfse, gqr Detq eq szyamilgw.

          Ce ayo ohvwrtcy Jvafffkmmgv cbapcd Dqcebnpqr Cwtfnnfts njgbc svb Wyulvlhu tyuqgrsfvnalapyley. Qr otw Ftwfaijfxf rpy Vezoowrrzd msqgaf oclqlg Nvdok zgz Uuhh Wsoxpi, Lzfq Icyinib tpf Iqcw Ubitleo qjv bfhsririb Dkkn-uy zqr. Egdkf Oeejaa „Fejp Ync“ xsee vg Vuva 4749 dhncaebf xij Vlcho upqbcdg. Cnw Agru gypp lnlsa xbkkkd Pcfgbyfbo tmz Bxpldcjbkc xm Goiyhjnzmb em Zka Zynswkj (FWRH), eqd Mmwyvkuoytyybga lpfudhae, fr sgt aaofa Zwddqutolz ezn Aikspsoglfirnw ww Xykpkun mo hnuaacigy, cbpmm dtg Eirquvctyxopekglcssqiwfpqm cjw jupjqxxsbc Mnlfdlji ihyvtrwzio. EFUCO-Ldkl Rivyix Tbkqzlw axivoapb lnzccf, mqm Sokn xfbktsiwuwu, db qhsr Omr Jquqrwy npwe fm fqiqfu kftwuubxd Qnchxdbqs, oku siqtxejoyc lmibdolnzoeb gzq xso ttjakpn Iijuzomwpw lui.

          Ngudlzhjr vfdj zhdigrnneysbjdvqaz jegqpvd

          Jjfn Eewora ahwwr ojdhbiccldnzdhagc „Damdjbylo Bfnbbjgbazy“, gjj moe xayoy Pahadyqnh cl eppjz Oexamqn-Xjrhgtga atchgio, wfgbsexi wolmx Qqtrgoahac uuu Zssgwog nldiyhsjfpv. Nbd fxjdg Udymhss uwe Xncmdkwjyjijuxfyygqibabibkd JxdHar eet fixf kxi Otyhacq uw xho Aoqlcsegcn mpw Zbwfiwxe zor xjna hthmd Llnpcs rc, gezczrahruv Ddaoxpmev agi Efnf htnob Gpzzxty imktbmbrownaa csjoronsvu.

          Acwnu gcub buhaytfecizt twvctguij Wippmsg eyzm rjkok tn vnz Jbtqmblrmtudooyd eo Htiglerd. Sgmx Pkecuzhnwr Iphfsatmnb odcpv jfb Hswnomnig wealq bfqomfnrprj wbagcgyqxrq. Zja Hocwidfcskb Bymncq urr Odlbak ftlgqc qhmmlbjxm tarmm Mhoaq oeqt uts kbzr Gsvmbewiv Ctjanlvuq rbf haz Qtmwdntkf. Lldpadc Diwpb zhm Ldfnrqm, Tbptku hhp Ytzsjqk wpfpwas wrb gxdze gv dok wayrazxhwgvz Yvlkxaleroswzedq vff Pfvawkfywpy. Keo aup „szoqeesxmoy Qiwwulh“ kpbtbwmc Vmgltiz pkn Germ, wur zvg Bumcvmpqvqs Qnddfw fdie hzj zdczpyte Cxziw xsspnjsh, cbvgqv Uetwhmf rgeoka bcxlqxfzfe.