https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/gleichberechtigung-fuer-maenner-vaeter-sind-nicht-zweitrangig-17128024.html

Pädagoge im Einsatz für Männer : „Väter sind nicht zweitrangig“

Viele Männer wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Bild: Julia Zimmermann

Hans-Georg Nelles kämpft für die Geschlechtergerechtigkeit und gegen Geschlechterklischees – aus der Perspektive von Männern. Aber ist das denn nicht dasselbe? Ein Interview.

          5 Min.

          Herr Nelles, Frauen- und Kinderverbände wurden aus der gesellschaftlichen Defensive heraus gegründet. Gegen wen will Ihr „Bundesforum Männer“ sich behaupten?

          Katja Gelinsky
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin

          Wir wenden uns gegen Ignoranz gegenüber den Anliegen von Männern, Jungen und Vätern. Aber wir haben uns nicht aus der Defensive heraus zusammengeschlossen. Ich habe damals in den neunziger Jahren bei meinem damaligen Arbeitgeber mit einem Projekt zur beruflichen Qualifizierung während des Erziehungsurlaubs begonnen. Wir haben ausdrücklich auch Väter angesprochen. Das Thema Erziehungsurlaub musste aus der Frauenecke heraus.

          Warum?

          Die Zahl der Väter, die damals Erziehungsurlaub nahmen, war zwar sehr gering, aber es gab auch damals schon den Wunsch nach einer anderen Aufteilung von Berufs- und Familienarbeit. 2008 sind wir mit dem Bundesfamilienministerium ins Gespräch gekommen. Dort zeigte man sich sehr aufgeschlossen, denn einen zentralen Ansprechpartner für die Belange von Männern gab es nicht. Zwei Jahre später haben wir mit zunächst zwei Dutzend Verbänden das Bundesforum Männer gegründet – nicht gegen irgendjemanden, sondern um Themen von Jungen, Männern und Vätern gebündelt nach vorne zu bringen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Automarkt
          Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen
          50Plus
          Serviceportal für Best Ager, Senioren & Angehörige