https://www.faz.net/-gum-9hyfg

Mütter und Töchter : Mama, ich bin doch kein Kind mehr

Drei starke Frauen aus drei Generationen: In der Neuauflage der Serie „Gilmore Girls“ sind Mutter-Tochter-Konflikte Teil des Plots. Bild: dpa

Mütter und Töchter haben oft eine besonders enge Beziehung zueinander. Aber nicht immer ist diese Innigkeit gesund. Wo liegen die Grenzen zwischen Fürsorge und Bevormundung?

          7 Min.

          Sabine Grether, Mitte 50, hat einen Tennisarm. Erste Schmerzen hatte sie im Sommer vergangenen Jahres, nach drei Wochen rief sie den Arzt an, nach weiteren drei Wochen bekam sie einen Termin. Der Arzt verschrieb ihr Physiotherapie und, als der Arm nicht besser wurde, auch Stoßwellen. Dann abermals Physiotherapie, Cortisonspritzen und den Gang ins MRT. Während sie auf den MRT-Termin wartete, ging sie zum Heilpraktiker, der ihr entzündungshemmende Spritzen gab. Über mehr als ein Jahr zog sich das alles hin, denn Grether, gesetzlich versichert und voll berufstätig, wartete jedes Mal lange auf Termine.

          Katrin Hummel

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          An dem Morgen, nachdem sie endlich im MRT gewesen und danach zur Arbeit gehetzt war, klingelte ihr Telefon. Dran war ihre Mutter, 81. Wie es der Tochter gehe, fragte die alte Dame. Grether (die wie alle Töchter in diesem Text eigentlich anders heißt) erzählte, das MRT habe ergeben, dass ihr Tennisarm inzwischen chronisch geworden sei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer gemeinsam ein Haus baut oder kauft, sollte das Finanzielle regeln, wie es Fremde tun.

          Finanzielle Autonomie : Das richtige Eigenheim für wilde Paare

          Vermögen ist der Nährboden für Machtkämpfe aller Art. Deshalb ist es sinnvoll bei Investitionen, etwa in Versicherung und Immobilien, das Finanzielle von Privatem zu trennen. Ein Beispiel.