https://www.faz.net/-gum-9e3ua

Genitalverstümmelung : Vernarbte Wüstenblumen

Die Selbsthilfegruppe der Desert Flower Foundation Deutschland und Dr. Cornelia Strunz (mittig, blond) Bild: Julia Zimmermann

Rund 65.000 Frauen, die im Intimbereich verstümmelt sind, leben in Deutschland. Im Desert Flower Center in Berlin erzählen sie von ihren Erfahrungen.

          5 Min.

          Für die Geburt hat man sie aufgeschnitten, aber nur unten. Weiter oben ist ihre Vulva noch immer zugenäht und von einem schmerzenden, juckenden Narbengewebe überzogen. Deshalb will sie sich bald operieren lassen, erzählt die 28 Jahre alte Somalierin mit dem roten Kopftuch. Sie hat ein beinahe kindliches Gesicht, aber ist selbst schon Mutter von vier Kindern. Ob ihr Mann das mit der Operation gut findet, weiß sie nicht so recht: Somalische Männer mögen die Traditionen des Landes, und sie mögen das enge Gefühl beim Sex, erzählt sie lächelnd. Für sie ist das Thema alltäglich und nur eines von vielen neben der Suche nach Arbeit und einer größeren Wohnung.

          Leonie Feuerbach
          Redakteurin in der Politik.

          An einem warmen Sommertag sitzt sie im Garten des Berliner Krankenhauses Waldfriede. Hier wurde vor fünf Jahren, am 11.September 2013, das Desert Flower Center eröffnet, Deutschlands erstes Zentrum für genitalverstümmelte Frauen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.