https://www.faz.net/-gum-79eu2

Gendefekt : Angelina Jolies Tante an Brustkrebs gestorben

  • Aktualisiert am

Angelina Jolie im April Bild: dpa

Vor zwei Wochen machte Angelina Jolie ihre Brustamputation öffentlich und begründete diese mit einem vererbten Gendefekt. Nun ist die Tante der Schauspielerin an Brustkrebs gestorben - wie zuvor schon Jolies Mutter.

          1 Min.

          Zwei Wochen, nachdem Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie ihre vorsorgliche Brustamputation öffentlich machte, ist ihre Tante einem Bericht zufolge an Brustkrebs gestorben. Die Promi-Website E! News gab unter Berufung auf Jolies Onkel Ron Martin bekannt, dass seine Frau Debbie - die jüngere Schwester von Jolies verstorbener Mutter - ihren Kampf gegen den Brustkrebs am Sonntag verloren habe.

          Es habe die Woche über Kontakt zu Angelina gegeben, und ihr Bruder Jamie sei jeden Tag da gewesen, zitierte die Internetseite den Onkel. „Beide liebten Debbie sehr. Angelina kann jetzt sofort nicht kommen, aber sie hat uns ihre Liebe und Unterstützung übermittelt, und das war sehr schön“, fügte er hinzu.

          Jolie hatte Mitte Mai in der „New York Times“ geschildert, wie ihre Mutter ein Jahrzehnt lang gegen Brustkrebs kämpfte und schließlich mit 56 Jahren gestorben war. Sie selbst habe sich zur präventiven Brust-Amputation entschlossen, weil bei ihr aufgrund eines mutierten BRCA-Gens eine hohe Wahrscheinlichkeit bestand, eines Tages an Brust- oder Eierstockkrebs zu erkranken, schrieb die 37 Jahre alte Schauspielerin. Mit der Operation habe sie zumindest das Brustkrebsrisiko von 87 Prozent auf fünf Prozent gemindert, fügte Jolie hinzu, die mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt drei adoptierte und drei leibliche Kinder hat.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.