https://www.faz.net/-gum-8k0ss

Integration : Trier kürt Syrerin zur Weinkönigin

  • Aktualisiert am

Krönungszeremonie: Ninorta Bahno ist die neue Weinkönigin von Trier Bild: dpa

Sie ist die erste Syrerin in diesem Amt: Ninorta Bahno ist Triers neue Weinkönigin. Ab jetzt muss sie von Weinfest zu Weinfest tingeln – und dabei ist sie erst vor kurzem nach Deutschland geflohen.

          Vor dreieinhalb Jahren ist Ninorta Banho vor dem Krieg aus ihrem Heimatland Syrien geflohen - nun ist sie Weinkönigin in Trier. Die 26-Jährige bekam die Krone der Trier-Olewiger Winzer am Mittwochabend in ihre langen dunklen Haare gesetzt. Im kommenden Jahr werde sie die Winzervereinigung auf 30 bis 60 Veranstaltungen in der Stadt sowie auf Weinfesten in der Region bis hinein nach Luxemburg präsentieren, sagte der Vereinsvorsitzende Peter Terges.

          Die aramäische Christin ist nach Angaben der Trier-Olewiger Winzer die erste Geflüchtete, die in Deutschland ein solches Amt übernimmt. Sie selbst will „eine Botschafterin für die Integration“ sein.

          Bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin wird Banho höchstwahrscheinlich aber nicht teilnehmen. Dafür müsste sie zunächst Weinkönigin des Anbaugebietes Mosel werden, sagte Terges. Dazu sei es nötig, Bücher über den Weinbau zu wälzen oder sogar Weinbau zu studieren, wozu Bahno neben ihrer Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der Agentur für Arbeit Trier keine Zeit habe. Die 26-Jährige hatte vor der Flucht aus der nordsyrischen Stadt Kamischli Jura studiert.

          „Manche Menschen fragen mich, warum wir keine Triererin zur Weinkönigin erkoren haben“, sagte Terges. Ähnliche Fragen habe er aber auch schon vor Jahren gehört, als die Winzervereinigung eine Frau aus Düsseldorf auswählte. Bahno war den Winzern bei einem Termin mit neuangekommenen Flüchtlingen als Übersetzerin aufgefallen. „Alle Flüchtlinge, die ich kenne, freuen sich für mich über mein neues Amt“, sagte sie.

          Mehr als ein Dirndl tragen und ein Weinglas heben: Ambitionen auf das Amt der deutschen Weinkönigin hat Ninorta Bahno nicht.

          In der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz bereiten sich derzeit die amtierenden Weinköniginnen der 13 Anbaugebiete auf die Wahl zur Deutschen Weinkönigin vor. Dabei bekommen sie eine Rhetorik-Schulung, eine Stilberatung, Englischunterricht und ein Fotoshooting. „Das Amt hat sich in den letzten Jahren komplett gewandelt“, sagte Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts. Es reiche nicht mehr, ein Dirndl anzuhaben, ein Glas hochzuheben und einen Weinspruch aufzusagen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.
          Dr. Ruth Gomez arbeitet  im universitären Kinderwunschzentrum in Mainz als Pränataldiagnostikerin.

          Spezielles Verfahren : Einzige Chance auf ein gesundes Kind

          In der Mainzer Universitätsklinik sind zum ersten Mal Babys nach einer Präimplantationsdiagnostik auf die Welt gekommen. In das ethisch umstrittene Verfahren setzen verzweifelte Paare ihre ganze Hoffnung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.