https://www.faz.net/-gum-9lw83

Schauspielerin Sophie Turner : „‚Game of Thrones‘ war meine komplette Jugend“

  • -Aktualisiert am

Die britische Schauspielerin Sophie Turner war 13 Jahre alt, als ihre Karriere bei „Game of Thrones“ begann. Bild: AFP

Vor Beginn der letzten Staffel spricht die mittlerweile 23 Jahre alte Sophie Turner über ihre zehn Jahre als Sansa Stark in der Serie „Game of Thrones“, den letzten Tag am Set und ihre neue Rolle in einem Actionfilm.

          4 Min.

          Frau Turner, Sansa Stark, Ihre Figur in der Serie „Game of Thrones“ gehörte zu Beginn nicht unbedingt zu den beliebtesten Charakteren. Wie haben Sie die Wandlung Ihrer Rolle im Laufe der Jahre miterlebt?

          Zu sehen, wie Sansa sich über die Jahre verändert hat, auch wie sie wahrgenommen wurde, gehört für mich zu den schönsten Erfahrungen bei „Game of Thrones“. Sie hat ja eine 180-Grad-Wendung hinter sich. Am Anfang war sie diese naive, junge Göre, die die Welt durch die rosarote Brille sah und als reines Märchen verstanden hat. Doch sie erleidet bittere Nöte und merkt, dass sie zum Überleben ihren Mund halten sollte. Still und heimlich lernt sie von den schrecklichen Menschen, die sie gefangen halten, und guckt sich alles von ihnen ab, bis sie sich befreit. Dass sie am Ende jetzt diese fürchterlichen Erfahrungen dazu nutzen kann, selbst eine starke, mächtige Anführerin zu sein, fand ich enorm befriedigend.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?

          Messerschärfer im Test : Einfach mal schleifen lassen

          Messer müssen regelmäßig geschärft werden. Dabei müssen einige Regeln beachtet werden. Wem die Handarbeit zu mühsam ist, lässt sich am besten von elektrischen Messerschärfern helfen. Wie etwa dem von Wüsthof.