https://www.faz.net/-gum-9cqwf

So wie diese junge Frau würde unsere Autorin eine Bohrmaschine niemals halten. Bild: Getty

Frauen als Zielgruppe : „Ladies Night“ im Baumarkt

Wir können das problemlos selbst und allein, und bei uns geht viel weniger kaputt. Warum Heimwerken gerade für Frauen ein großartiges Hobby ist, erfährt man bei der „Ladies Night“ im Baumarkt. Ein Besuch.

          6 Min.

          Man weiß ja nie, wo einen so eine Leidenschaft hinführen kann. Wer sich für Musik begeistert, wird vielleicht Pianist. Wer ein Händchen für Pferde hat, könnte als Springreiter bei den Olympischen Spielen landen. Und ich stehe eben an einem Freitagabend in einem Baumarkt in Iserlohn und bekomme Applaus, weil ich soeben eine ziemlich gute Silikonfuge gezogen habe.

          Julia Bähr

          Audience Managerin bei FAZ.NET.

          „Ladies Night“ nennt Toom diese Abende, bei denen reine Frauengruppen den Umgang mit Baumaschinen, Stichsägen, Fliesenkleber oder, wie bei meiner Gruppe, Silikon und Ablaufgarnituren lernen. Ablaufgarnitur ist der klingende Name für das Röhrensystem unter dem Waschbecken, und damit wir das anständig lernen, bauen wir das ganze Gesums an diesem feierlichen Abend nicht einmal, sondern gleich zweimal zusammen, mit unterschiedlichen Fabrikaten. Wir lernen: Das teurere Modell ist wirklich einfacher anzuschließen. Und: Wir können das problemlos selbst und allein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Danika Maia

          Plattform „Onlyfans“ : Die Mädchen von nebenan

          Auf der Plattform „Onlyfans“ wird Sex als Lifestyle verkauft. Während der Pandemie stieg die Zahl der Mitglieder von sieben auf neunzig Millionen. Über die Grenzen des Legalen und Legitimen wird gestritten.
          Geh heim, Heimstaden! Berliner Mieter protestieren gegen den neuen Großinvestor.

          Angst vor Verdrängung : Der neue Mieterschreck

          Weder Corona noch Mietendeckel haben ausländischen Großinvestoren den Appetit auf Berliner Wohnungen verdorben – im Gegenteil. Die Hauptstadt hat ein neues Feindbild.