https://www.faz.net/-gum-9mm83

Unterdrückung in Saudi-Arabien : Schwestern auf der Flucht

In Hongkong angekommen: Die Geschwister Rawan und Reem. Bild: AFP

In Saudi-Arabien werden Frauen nicht nur im alltäglichen Leben von ihren männlichen „Vormündern“ kontrolliert, auch per App werden sie überwacht. Einigen gelingt es trotzdem, ihnen zu entkommen – mit Hilfe der modernen Technik.

          3 Min.

          Maha und Wafa al-Subaie haben es geschafft. Den beiden Schwestern ist die Flucht aus Saudi-Arabien gelungen. Sie haben sich selbst die Ausreise erlaubt. Geholfen hat ihnen eine App, deren Sinn es – unter anderem – ist, Frauen zu überwachen. „Absher“ heißt die vom saudischen Innenministerium entwickelte App, was so viel wie „In Ordnung“ bedeutet. Es gibt sie seit 2015. Seither können Saudis mit dieser App Behördenvorgänge elektronisch erledigen, Termine vereinbaren, Dokumente bestätigen, Ausweise ausstellen, Visa verlängern lassen. Und sie können Frauen und Töchter überwachen, die ohne die Erlaubnis des männlichen „Vormunds“ aus ihrer Familie kaum etwas unternehmen dürfen.

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Das gehört auch zum Programm von „Absher“. Auf der App lässt sich eintragen, was Frauen gestattet ist und was nicht. Bei einem unerlaubten Ausreiseversuch gibt es einen Alarm. Die Ausreise lässt sich aus der Ferne verhindern. Den Alarm haben Maha und Wafa al-Subaie umgangen, indem sie ihrem Vater das Smartphone geklaut und sich selbst per App freigeschaltet haben. Kurz nach ihrer Ankunft in Georgien forderten die Schwestern dennoch, dass die Digitalkonzerne Google und Apple „Absher“ aus ihrem Angebot nehmen sollen. „Sie gibt Männern Kontrolle über Frauen“, sagte Wafa al-Subaie. „Sie müssen sie löschen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.