https://www.faz.net/-gum-tojy

Familienpolitik : Bei Cheneys lesbischer Tochter macht Bush eine Ausnahme

  • Aktualisiert am

Werdende Eltern: Mary Cheney (l) und Heather Poe Bild: AFP

Dick Cheney habe ihm „die gute Nachricht“ verkündet, daß seine lesbische Tochter Mary schwanger sei, sagte der sonst so konservative amerikanische Präsident Bush: „Ich freue mich für sie. Mary wird eine liebevolle Mutter sein“.

          1 Min.

          Der amerikanische Präsident George W. Bush, der für sein traditionelles Wertesystem bekannt ist, macht bei der Tochter seines Stellvertreters eine Ausnahme: Vize-Präsident Dick Cheney habe ihn unlängst beiseitegenommen und ihm „die gute Nachricht“ verkündet, daß seine lesbische Tochter Mary schwanger sei, sagte Bush im Gespräch mit dem Gesellschaftsblatt „People“.

          Cheney und seine Frau Lynne freuten sich sehr mit ihrer Tochter. Auch er sei überzeugt, „daß Mary eine liebevolle Mutter für ihr Kind sein wird“, sagte Bush. „Ich freue mich für sie.“ Der amerikanische Präsident hatte im vergangenen Jahr gesagt, daß ein Kind am Besten „in einer verheirateten Familie großgezogen wird, mit einem Mann und einer Frau“. Mary Cheney lebt seit längerem mit ihrer Freundin Heather Poe zusammen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.