https://www.faz.net/-gum-a4h18

Statistisches Bundesamt : Frauen und Männer werden immer später Eltern

  • Aktualisiert am

Das Durchschnittsalter von Vätern in Deutschland ist seit Beginn der 90er Jahre deutlich gestiegen. Bild: dpa

Die Familienplanung schiebt sich in Deutschland immer weiter nach hinten: Das Durchschnittsalter von Männern und Frauen bei der Geburt ihres Kindes ist seit Beginn der Neunziger um 3,6 Jahre angestiegen.

          1 Min.

          Kinderkriegen aufgeschoben: Das Durchschnittsalter von Vätern in Deutschland ist seit Beginn der 90er Jahre deutlich gestiegen. Männer, die 2019 Vater eines Kindes wurden, waren im Schnitt 34,6 Jahre alt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Damit stieg das Durchschnittsalter der Väter bei der Geburt eines Kindes seit 1991 um 3,6 Jahre, wie das Bundesamt unter Berufung auf eine neue Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung mitteilte.

          Auch die Mütter der 2019 geborenen Kinder waren mit 31,5 Jahren im Durchschnitt 3,6 Jahre älter als die Mütter der Babys des Jahres 1991. Dabei waren zwei Drittel aller Männer, die 2019 Vater wurden, zwischen 29 und 39 Jahre alt. Sechs Prozent waren älter als 44. Bei den Müttern waren 65 Prozent zwischen 29 und 39 Jahre alt und 0,3 Prozent älter als 44.

          Im Vergleich der Bundesländer waren 2019 in Sachsen-Anhalt die Väter bei der Geburt von Kindern mit 34,0 Jahren und die Mütter mit 30,6 Jahren am jüngsten. Am höchsten war das durchschnittliche Alter bei der Geburt des Nachwuchses in Hamburg: Dort waren die Väter 35,4 und die Mütter 32,4 Jahre alt.

          Deutschland gehört beim durchschnittlichen Alter der Väter bei der Geburt von Kindern in der Europäischen Union zum „älteren“ Drittel. Nach Schätzungen für das Jahr 2017 waren in der EU die Väter in Italien, Griechenland und Spanien mit rund 36 Jahren bei der Geburt ihrer Kinder am ältesten – in Deutschland hatte das Durchschnittsalter in jenem Jahr 34,4 Jahre betragen. Am jüngsten waren sie mit rund 32 Jahren in Rumänien. Auch in Litauen, Polen und Bulgarien lag das durchschnittliche Alter der Väter bei der Geburt bei unter 33.

          Weitere Themen

          Wie reich sind Sie wirklich?

          Vermögensvergleich : Wie reich sind Sie wirklich?

          Neue Zahlen zeigen, wie sich das Vermögen der Deutschen über das Leben entwickelt. Schon mit einem abbezahlten Haus und einer Lebensversicherung können Sie zu den oberen zehn Prozent gehören. Testen Sie selbst, wo Sie in Ihrer Altersgruppe stehen!

          Tunesien verurteilt Attentat in Nizza

          Ermittlungen eingeleitet : Tunesien verurteilt Attentat in Nizza

          Die tunesische Regierung hat zum Messerangriff in Nizza klar Stellung bezogen. Man stelle sich solidarisch an die Seite Frankreichs, heißt es. Die Justiz in Tunis leitet Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Attentäter ein.

          Topmeldungen

          Warnschild in Ludwigsburg

          Debatte im Bundestag : Wer der Feind ist

          Kritik ist berechtigt und nötig. Eine „Corona-Diktatur“ ist Deutschland aber nicht. Auch die Opposition sollte in diesen Zeiten nicht überreagieren.
          Der Umsatz mit den iPhones verfehlt die Erwartungen. Tim Cook ist trotzdem optimistisch.

          Amazon, Apple & Co. : Den Tech-Konzernen geht es glänzend

          Amazon schafft einen weiteren Rekordgewinn, und Facebook beschleunigt sein Wachstum. Apple muss auf das nächste Quartal vertrösten – hat aber guten Grund zum Optimismus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.