https://www.faz.net/-gum-9kml7

Paar hatte 1971 geheiratet : Erste in Amerika geschlossene Homo-Ehe vollständig anerkannt

  • Aktualisiert am

Die Silhouetten eines homosexuellen Paares, aufgenommen am 27.07.2016 in ihrem Wohnzimmer in Hannover. (Archivbild) Bild: dpa

Michael und Jack McConnell sind die ersten verheirateten Homosexuellen in den Vereinigten Staaten gewesen. Nun ist ihre Ehe vollständig anerkannt worden.

          Nach jahrzehntelangen juristischen Auseinandersetzungen ist die erste in den Vereinigten Staaten geschlossene Homo-Ehe vollständig anerkannt worden. Der amerikanische Sender NBC News berichtete am Donnerstag, Michael und Jack McConnell hätten kürzlich Rentenansprüche für seit langer Zeit verheiratete Paare bewilligt bekommen. Die Sozialversicherungsbehörden bestätigten demnach, dass die beiden 77 Jahre alten Männer die Rentenansprüche eines seit 48 Jahren verheiraten Paares haben.

          Die Ehe der beiden Männer gilt als die erste offiziell geschlossene Homo-Ehe in Amerika – und möglicherweise sogar weltweit. Michael McConnell und Jack Baker, der später den Nachnamen seines Partners annahm, hatten 1971 eine Gesetzeslücke im Bundesstaat Minnesota genutzt, um zu heiraten. Eine Hochzeit zwischen zwei Menschen desselben Geschlechts war dort damals nicht explizit untersagt.

          Außerdem trickste das Paar ein wenig: Jack Baker änderte seinen Vornamen in „Pat Lyn“, was sich nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen lässt. Michael McConnell verschwieg dem zuständigen Verwaltungsbeamten, dass es sich bei seinem Partner um einen Mann handelt.

          Das schwule Paar erhielt zwar eine Ehe-Bestätigung – die Behörden weigerten sich dann aber, die Ehe formell zu registrieren, als sie herausfanden, dass sie es mit zwei Männern zu tun hatten.

          Erst im vergangenen Jahr bestätigte ein Richter, dass die Ehe gültig ist. Das bedeutet, dass die beiden Männer nicht erneut heiraten mussten, nachdem der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten die Homo-Ehe 2015 überall in Amerika erlaubt hatte. Nun bekamen sie auch die Rentenansprüche für seit langem Verheiratete zugesprochen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber am späten Sonntagabend in Brüssel.

          Weber zu Europawahl-Ergebnis : „Ein großer Sieg für Europas Demokratie“

          Die EVP wird wieder stärkste Kraft im Europaparlament – trotz deutlicher Verluste. Als Gewinnerin sieht Spitzenkandidat Weber seine Fraktion nicht. Im Rennen um den Posten des Kommissionspräsidenten stellt er trotzdem klare Bedingungen.

          TV-Kritik: Anne Will : Lieber Klimakrise als Flüchtlingskrise lautet das Motto

          Union und SPD fehlte bei der Europawahl die Kraft zur harten Auseinandersetzung. Bei Anne Will machen Armin Laschet und Sigmar Gabriel die Hilflosigkeit ihrer Parteien sichtbar. Insgesamt ähnelt Deutschland in einem Punkt dem restlichen EU-Europa.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.