https://www.faz.net/-gum-pm53

Eric Clapton : „Slowhand“ mit Bleifuß

  • Aktualisiert am

Führerschein weg, aber die Gitarre bleibt Clapton Bild: AP

Dieser Autobahn-Raser kam den französischen Polizisten bekannt vor: Mit Tempo 216 wurde Eric Clapton geblitzt, dann gestoppt. Der Führerschein ist erst mal weg, sein Sekretär durfte ihn nach Hause chauffieren.

          1 Min.

          Eric Clapton ist mit dem rekordverdächtigen Tempo von 216 Kilometern in der Stunde auf der französischen Autobahn erwischt worden. Eine Motorradstreife stoppte den britischen Rockstar bei Beaune (Burgund). Clapton habe den Führerschein abgeben und 750 Euro zahlen müssen, teilte die Gendarmerie in Dijon mit.

          Der 59jährige Gitarrist setzte sich anschließend auf den Beifahrersitz seines Porsche 911 turbo und ließ sich von seinem Sekretär weiterkutschieren. Mit seinem „Asphalt-Rock“ kam Clapton nahe an den Rekord von Michael Schumacher heran. Der Formel-1-Pilot war vor zehn Jahren mit Tempo 236 auf einer französischen Autobahn erwischt worden.

          Verschärfte Kontrollen

          Auf Frankreichs Autobahnen darf höchstens 130 Stundenkilometer schnell gefahren werden, bei Regen sind es 110. Um die hohen Unfallzahlen zu drücken, kontrollieren die Behörden seit gut einem Jahr verschärft, ob die Fahrer die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten.

          Erst vor wenigen Tagen hatten französische Verkehrsexperten gefordert, Autos nur dann in Frankreich zuzulassen, wenn ihre Höchstgeschwindigkeit vom Werk auf 130 Stundenkilometer gedrosselt wird.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Schwäche der Parteien : Mehr Macht den Parlamenten

          Situationen wie in Thüringen wird es künftig öfter geben: Es findet sich keine Koalition mit einer Mehrheit im Parlament. Dadurch wird die Politik unübersichtlicher. Aber das muss nicht schaden – im Gegenteil.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.