https://www.faz.net/-gum-a0sh7

Jetzt The Chicks : Dixie Chicks nehmen den Süden aus dem Namen

  • Aktualisiert am

Emily Robison Martie Maguire und Natalie Maines äußern sich des öfteren politisch: die Dixie Chicks Bild: AP

Das Synonym für den alten Süden der Vereinigten Staaten haben sie gestrichen: Die Dixie Chicks haben sich umbenannt – und einen Song mit einer Botschaft veröffentlicht.

          1 Min.

          Offenkundig zur Unterstützung der Proteste gegen Rassismus und Benachteiligung von Schwarzen in den Vereinigten Staaten hat die populäre Frauenband Dixie Chicks überraschend ihren Namen geändert. Das Trio strich kurzerhand das „Dixie“ – ein Synonym für den alten Süden der Vereinigten Staaten – aus dem Namen und nennt sich ab sofort nur noch The Chicks, wie am Donnerstag auf der Website der Band zu sehen war. Eine Begründung für die Entscheidung wurde nicht genannt. Die Website wurde entsprechend umbenannt.

          Dort ist zudem ein Video mit einem neuen Lied abrufbar: „March, March“ (Marschiere, marschiere) heißt der Song, der mit Bildern von Demonstrationen für Klimaschutz, gegen Krieg und auch gegen Rassismus begleitet wird. Am Ende des Videos werden zahlreiche Namen von Opfern rassistischer Gewalt eingespielt – an prominenter Stelle der Afroamerikaner George Floyd, der Ende Mai bei einem brutalen Polizeieinsatz ums Leben kam.

          Schon unter dem alten Namen war die Band bekannt dafür, dass sie gesellschaftskritische Themen gerne aufgriff. Wegen der Ablehnung des Irak-Kriegs und der Politik des damaligen Präsidenten George W. Bush geriet das Trio selbst in den Mittelpunkt öffentlicher Kritik von bisherigen Fans seiner Countrypop-Musik. Nach diesem Aufschrei 2003 und einem zunehmenden Boykott legte die Band eine lange Pause ein – ein neues Album soll Mitte Juli erscheinen.

          Weitere Themen

          436 registrierte Coronavirus-Neuinfektionen

          RKI-Zahlen : 436 registrierte Coronavirus-Neuinfektionen

          Trotz weniger Neuinfektionen übersteigt die Reproduktionszahl weiterhin den kritischen Grenzwert von 1. Innenstaatssekretär Krings fordert eine Anzeigepflicht vor Reisen in Risikogebiete – um besser prüfen zu können, wer die Testpflicht einhält.

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und wie entwickeln sich die Infektionszahlen in den Landkreisen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          Topmeldungen

          Gotthard-Route : Die Bahn flach halten

          Kühne Gebirgsbahnen sind ein Markenzeichen der Schweiz. Nun aber sind die Eidgenossen stolz auf die Fertigstellung der „Flachlandbahn“ auf der Gotthard-Route. Und Deutschland blamiert sich weiter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.