https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/die-weltuntergangsuhr-und-putins-angriff-17834025.html

Weltuntergangsuhr : „Unsere Warnung war ineffektiv“

Die Uhr tickt. Bild: The Hastings Group

Mit der Weltuntergangsuhr zeigen Forscher an, wie nah die Menschheit an ihrem Ende ist. Vor Putins Angriff waren es 100 Sekunden. Und jetzt? Ein Interview.

          4 Min.

          Seit 75 Jahren markiert die Doomsday Clock in Chicago, hierzulande als Weltuntergangs- oder Atomkriegsuhr bekannt, wie weit die Menschheit nach Einschätzung von Atomwissenschaftlern von ihrem Untergang entfernt ist. Sieben Minuten vor Mitternacht zeigte die Uhr, als sie 1947 erstmals vom „Bulletin of the Atomic Scientists“ präsentiert wurde; im Januar 2022 gab die Organisation bekannt, dass die Zeiger im dritten Jahr in Folge bei 100 Sekunden vor Mitternacht stehen. Weil die Zeiger nur einmal im Jahr verstellt werden, bleiben sie auf dieser Position bis zum Januar 2023.

          Jörg Thomann
          Redakteur im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Rachel Bronson ist Präsidentin und CEO des „Bulletin of the Atomic Scientists“ sowie Mitglied in dessen Rat für Wissenschaft und Sicherheit, der über die Zeigerposition entscheidet. Als wir sie am Telefon erreichen, ist es Donnerstagmorgen in Chicago; Stunden zuvor hat Putins Angriffskrieg begonnen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.