https://www.faz.net/-gum-9nazd

Neue Einlass-Regeln : DFB-Pokalfinale im genderneutralen Stadion

  • Aktualisiert am

Beim DFB-Pokalfinale soll es geschlechtsneutrale Toiletten, wie diese am Flughafen in San Diego, geben. (Archivbild) Bild: Picture-Alliance

Im März gab es den ersten Test im Länderspiel gegen Serbien, nun soll auch das Spiel am Samstag im genderneutralen Stadion stattfinden.

          1 Min.

          Nach dem ersten Test beim Länderspiel gegen Serbien im März soll offenbar auch das DFB-Pokalfinale am Samstag im genderneutralen Stadion stattfinden. Das berichtet die ARD-Radio-Recherche Sport.

          Demnach sollen die Besucher beim Einlass zum Duell zwischen Bayern München und RB Leipzig im Berliner Olympiastadion selbst entscheiden können, ob sie von einer Frau oder einem Mann kontrolliert werden. Weitere Maßnahme sind gekennzeichnete Unisex-Toiletten, die Fans unabhängig von ihrem Geschlecht nutzen können.

          Dem Bericht zufolge sollen künftig alle Heim-Länderspiele der Männer in genderneutralen Stadien ausgetragen werden. Auch die Stadionbetreiber einiger Bundesliga-Vereine, wie etwa Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und Mainz 05, diskutierten bereits über genderneutrale Einlasskontrollen und Unisex-Toiletten.

          Hintergrund ist die offizielle Einführung des dritten Geschlechtes. Seit Jahresbeginn gibt es in Deutschland neben männlich und weiblich auch die Kategorie divers.

          Weitere Themen

          Kanada stellt den Polizeischutz ein

          Harry und Meghan : Kanada stellt den Polizeischutz ein

          Prinz Harry und seine Frau Meghan verbringen den Großteil ihrer Zeit in Kanada. Mit ihrem Rückzug von royalen Verpflichtungen müssen sie dort nun auf den Schutz durch staatliche Sicherheitskräfte verzichten.

          Leichenwagen mit Leiche gestohlen

          Kalifornien : Leichenwagen mit Leiche gestohlen

          Ein Autodieb in der der kalifornischen Stadt Pasadena hat eine ungewöhnliche Beute gemacht. In dem entwendeten Fahrzeug befand sich ein Sarg mit einer Leiche.

          Erste Fälle in Hessen und Hamburg

          Liveblog zu Coronavirus : Erste Fälle in Hessen und Hamburg

          Insgesamt 22 Neuinfizierte in sechs Bundesländern +++ Schwarzer Tag an der Wall Street +++ Robert-Koch-Institut: Corona gefährlicher als Grippe +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske.

          Liveblog zu Coronavirus : Erste Fälle in Hessen und Hamburg

          Insgesamt 22 Neuinfizierte in sechs Bundesländern +++ Schwarzer Tag an der Wall Street +++ Robert-Koch-Institut: Corona gefährlicher als Grippe +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Blick in den Handelssaal der Frankfurter Börse.

          Angst vor dem Virus : Breiter Kursverfall an den Weltbörsen

          Das Coronavirus infiziert immer mehr Menschen außerhalb Chinas. Die Sorgen vor dem Virus haben schon 3 Billionen Euro Börsenwert vernichtet. Die Wall Street erlebte den schlechtesten Tag seit zwei Jahren. Ein Ende ist nicht in Sicht.
          Urteil mit Signalwirkung: Das Bundesverfassungsgericht (hier im November 2019)

          Urteil zu Rechtsreferendarin : Robe sticht Kopftuch

          Das Bundesverfassungsgericht hat das Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen bestätigt. Das Gericht sei ein besonderer Ort, an dem der Neutralität staatlicher Vertreter besonderer Bedeutung zukomme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.