https://www.faz.net/-gum-pojx

Deutschlands Spitzenköche : Nach drei Sternen greifen

  • -Aktualisiert am

Neue Sterne an Deutschlands Tischen Bild: WWD GmbH

Der neue Michelin-Führer demonstriert wieder Ausgewogenheit - mit einigen Spezialitäten und Überraschungen. Joachim Wissler gehört seit Dienstag zur deutschen Spitze, die wir hier in sechs Kurzporträts vorstellen.

          1 Min.

          Der Michelin-Führer 2005, der letzte, der in der Verantwortung des langjährigen Chefredakteurs Alfred Bercher entstanden ist, demonstriert wieder Ausgewogenheit - mit einigen Spezialitäten.

          Neben bekannten Köchen wie Juan Amador ("Amador", Langen), Armin Karrer ("Zum Hirschen", Fellbach) oder Manfred Schwarz ("Schwarz. Das Restaurant", Heidelberg), die nach Neubeginn einen ersten Stern zurückerhielten, dürfen sich Johannes King ("Söl'ring Hof", Sylt), Klaus Erfort ("Gästehaus", Saarbrücken) und Dirk Luther ("Seehotel Töpferhaus" in Rendsburg/Alt Duvenstedt) über einen zweiten Stern freuen.

          Und selbst bei drei Sternen gibt es Bewegung: Joachim Wissler gehört seit Dienstag zur deutschen Spitze, die wir hier in sechs Kurzporträts vorstellen. Mit Wissler wird nun das beschauliche Bergisch Gladbach - neben Baiersbronn im Nordschwarzwald - zum zweiten deutschen Zentrum der Kochkunst, denn auch Dieter Müller steht hier am Herd.

          Bis auf Eckart Witzigmann (drei Sterne bis 1994 im "Aubergine") und Herbert Schönberner (bis 1988 im "Goldenen Pflug") ist es übrigens die vollständige Liste der Köche, die bisher in Deutschland drei Michelin-Sterne erhielten.

          Weitere Themen

          Die Pandemie im Überblick

          Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

          Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt weiterhin fest im Griff, zahlreiche Länder vermelden immer neue Höchstwerte. Wie sich die Infektionszahlen im In- und Ausland entwickeln – unsere Karten und Diagramme geben einen Überblick.

          16.417 Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle gemeldet

          Coronavirus : 16.417 Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle gemeldet

          Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut mehr als 16.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zwar seit einigen Tagen, liegt aber weiter deutlich über dem Wert, den sich die Kanzlerin wünscht.

          Topmeldungen

          Wasser wird in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten, wie hier im Versuchsaufbau des DLR in Stuttgart. Je nach Verfahren ist das mehr oder weniger umweltfreundlich.

          Produktion von Wasserstoff : Noch grün hinter den Ohren

          Sauber hergestellter Wasserstoff steht am Anfang seiner Karriere. Für die Produktion stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl. Welches wird das Rennen machen, und wer wird davon profitieren?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.