https://www.faz.net/-gum-9siii

Gustav Gerneth aus Havelberg : Der wohl älteste Mann Deutschlands ist tot

  • Aktualisiert am

Vor einer Woche hatte Gustav Gerneth (Mitte) gemeinsam mit (von links nach recht) seiner Urenkelin Tina Endle, seiner Enkelin Christine Rattay, dem Bürgermeister von Havelberg Bernd Poloski und seinem Enkel Benjamin Endle seinen 114. Geburtstag gefeiert. Bild: dpa

Der Havelberger Gustav Gerneth galt als ältester Mann der Welt. Vergangene Woche hatte er noch seinen Geburtstag gefeiert. Jetzt ist er im Alter von 114 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Der wohl älteste Mann Deutschlands ist tot. Der Havelberger Gustav Gerneth starb in der Nacht zum Dienstag im Alter von 114 Jahren in seiner Wohnung, wie die Familie der Zeitung „Volksstimme“ in Sachsen-Anhalt bestätigte.

          Vergangene Woche hatte Gerneth noch seinen 114. Geburtstag gefeiert und Besuch von Bürgermeister Bernd Poloski bekommen. Der sagte jetzt der „Volksstimme“: „Ich bin froh, das große Privileg gehabt zu haben, dass ich ihm zu seinem 114. Geburtstag noch einmal persönlich gratulieren durfte, und freue mich, ihn an seinem Ehrentag so gut aufgeräumt erlebt zu haben.“

          Gerneth war gelernter Maschinist und wurde am 15. Oktober 1905 in Stettin, dem heutigen polnischen Szczecin, geboren. Seit dem Tod des Japaners Masazo Nonaka im Januar 2019 galt er als ältester lebender Mann der Welt. Seine Frau war bereits 1988 gestorben, zwei seiner Söhne und eine Enkelin überlebte Gerneth ebenfalls. Sein Wunsch, friedlich zu Hause einzuschlafen, ist laut der „Volksstimme“ in Erfüllung gegangen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die israelische Siedlung Migron in der Westbank

          Israel und Palästina : Die Besetzung bleibt rechtswidrig

          Zumindest für den UN-Sicherheitsrat ist die Sache klar: Der Bau israelischer Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten bleibt völkerrechtswidrig – und Israel ist aufgefordert, alle Siedlungsaktivitäten einzustellen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.