https://www.faz.net/-gum-9qone

Ferdinand Piëch : Das 13. Kind ist ein Porsche

  • Aktualisiert am

Ferdinand Piëch hinterlässt 13 Kinder. Bild: dpa

Wenn ein Unternehmer stirbt, stellt sich immer schnell die Frage nach den Erben. Jetzt ist bekannt, wer das bislang unbekannte 13. Kind von Ferdinand Piëch ist.

          1 Min.

          Hans Porsche ist das bislang unbekannte 13. Kind von Ferdinand Piëch – das bestätigte dessen Mutter Marlene Porsche in einem Statement in der „Bild am Sonntag“. „Es ist zutreffend, dass es sich beim 13. Kind um meinen Sohn Hans Porsche handelt. Diese Tatsache wurde durch einen gerichtlich anerkannten Vaterschaftstest bestätigt“, heißt es dort. Mehr wolle sie mit Rücksicht auf die Privatsphäre der Betroffenen nicht mitteilen. Bislang war nur von zwei gemeinsamen Kindern des ehemaligen Paares die Rede gewesen.

          Marlene Porsche war ursprünglich die Frau von Piëchs Vetter Gerhard Porsche. Bislang war angenommen worden, dass Hans Porsche dessen Sohn ist. Wie die „Welt“ berichtet, kam Hans Porsche 1973 zur Welt. Dem Bericht nach waren Marlene und Gerhard Porsche zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet. Als Marlene Porsche ein Jahr später mit Ferdinand Piëch zusammenzog, nahm sie ihren Sohn mit. Marlene Porsche und Ferdinand Piëch selbst sollen eine offene Beziehung geführt haben.

          Piëchs Kinder entstammen unterschiedlichen Beziehungen: Mit seiner ersten Frau Corina hat der Unternehmer fünf Kinder. Drei Kinder hat er mit Marlene Porsche, mit der er zusammenlebte, zwei weitere Kinder entstammten „einer anderen Connection“. Mit seiner zweiten Frau Ursula Piëch, bei der er schließlich Halt fand, hat er drei weitere Kinder.

          Piëch starb am 25. August 2019 im Alter von 82 Jahren nach einem Restaurantbesuch in Aschau im Chiemgau im Krankenhaus.

          Weitere Themen

          Niederländische Königsmutter Beatrix positiv auf Corona getestet

          Corona-Liveblog : Niederländische Königsmutter Beatrix positiv auf Corona getestet

          Erster Landkreis in Baden-Württemberg bei Inzidenz über 1000 +++ DKG: „Wir laufen in einigen Hotspots auf eine Katastrophen-Medizin zu“ +++ Letzter Podcast der Kanzlerin dreht sich um Corona +++ Kretschmann: Eine „Plage biblischen Ausmaßes“ +++ Entwicklungen zur Pandemie im Corona-Liveblog.

          Hand Solos Gespür für Steine

          FAZ Plus Artikel: Prothesen aus Lego : Hand Solos Gespür für Steine

          Seit seiner Geburt fehlt David Aguilar der rechte Unterarm. Der Student aus Andorra baut aus Lego hochmoderne Prothesen – die erste erfand er mit nur neun Jahren. Auch der NASA hat er schon von seiner Arbeit berichtet.

          Topmeldungen

          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.
                        Bald in der Luftwaffe? Eine amerikanische F-18 beim Katapultstart vom Flugzeugträger USS Carl Vinson

          Nukleare Teilhabe : Poker um den Atom-Bomber

          Nach der Einigung im Koalitionsvertrag muss entschieden werden: Sollen amerikanische Bomber oder deutsche Eurofighter in Zukunft die nukleare Teilhabe sichern?
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.