https://www.faz.net/-gum-83kdi

Dänisches Kronprinzenpaar : Die Bayern zeigen den Dänen das gesunde Leben

München, acht Grad, die Frisur sitzt: Prinzessin Mary zwischen ihrem Gatten (links) und Horst Seehofer Bild: AP

Bei seinem Kurzbesuch in München erlebt das dänische Kronprinzenpaar trotz Regen die schönen Seiten Bayerns. Da kann man den ganzen Tag über Gesundheit und Diabetes diskutieren und am Ende gibt es trotzdem eine Maß Bier.

          Bei Kronprinzessin Mary, deren wunderbares Haar und gut sitzendes Lächeln aus einer Shampoo-Werbung stammen könnten, ist es kein Wunder: Hamburg, 13 Grad, Sonne: Die Haare sitzen. München, 8 Grad, Regen: Die Haare sitzen.

          Karin Truscheit

          Redakteurin im Ressort „Deutschland und die Welt“.

          Trotzdem wird sich das dänische Kronprinzenpaar „von wegen Süden!“ gedacht haben, als es am Mittwoch, aus dem sonnigen Norden kommend, bayerischen Boden betrat. An diesem zweiten Tag ihres Besuchs in Deutschland schüttete es wie aus Bierfässern. Weiß-blau war am Mittwoch nicht der Himmel, sondern nur die Deko beim Mittagessen in der Münchner Residenz.

          Ministerpräsident Horst Seehofer wird sicher die richtigen Worte gefunden haben, den Dauerregen dem Paar bei der Begrüßung als etwas zutiefst Bayerisches und somit als naturgegeben Schönes zu erklären. Sein Geschenk: ein Bayerischer Löwe aus weißem Nymphenburger Porzellan.

          Es geht um das gute Leben

          Der nächste Programmpunkt – „Parlamentarischer Dialog zum Thema Diabetes“ im bayerischen Landtag – fand passenderweise zwischen Mittagessen und „Grand Diner“ statt.

          Ein bisschen schneidiger hört sich da schon das Begleitprogramm des bis Donnerstag dauernden offiziellen Besuchs an, der „Danish Living“ näherbringen und die deutsch-dänischen Handelsbeziehungen vertiefen soll: In Seminaren zu „sustainable living“, „healthy living“ und „stylish living“ sollen deutsche und dänische Experten über neue Trends informieren. So fand man logischerweise im Löwenbräu-Keller zum Seminar „Rethinking Healthcare“ zusammen.

          Vom „tasty living“, das in einem Show-Kochen zelebriert werden soll, konnten sich der Thronfolger Prinz Frederik und seine Frau Mary schon in Hamburg überzeugen: Die Holsten-Brauerei hatte ihnen zu Ehren ein Bier in limitierter Auflage ersonnen. Das „Crown Craft“ wurde aus dänischer Hefe, deutschem Malz und australischem Hopfen gebraut. Der Hopfen der Sorte Topas aus der Heimat der Kronprinzessin verleihe dem 5,5-Prozent-Bier eine Maracuja-Note, hatte der Braumeister in Hamburg geschwärmt.

          Da werden sich die bayerischen Brauer nicht lumpen lassen. Eine zünftige Maß sollte ins enggesteckte Programm mit Gesundheits-Schwerpunkt noch passen.

          Weitere Themen

          Wally ist die beste Werbung

          Berühmter Hostelhund : Wally ist die beste Werbung

          Der Haushund eines Hostels zieht dank sozialer Medien ein junges und internationales Publikum in das slowakische Dorf Ždiar. Und er ist nicht nur virtuell, sondern auch in Wirklichkeit ein Ereignis.

          Topmeldungen

          SPD-Vorsitz : Scholz will im Duo mit Klara Geywitz antreten

          Vizekanzler Olaf Scholz hat eine Frau für die Kandidatur zum SPD-Vorsitz gefunden: die wenig bekannte Klara Geywitz aus Brandenburg. Generalsekretär Klingbeil und Niedersachsens Ministerpräsident Weil wollen nicht antreten.

          Rentenangleichung : Das Märchen von der Armut

          Bald werden die Renten im Osten denen im Westen gleichgestellt sein. Manchen gilt das als Vollendung der deutschen Einheit. Es hat aber auch seine Tücken.
          Jamie Dimon, Vorstandsvorsitzender der Großbank JPMorgan Chase, ist auch Vorsitzender des „Business Roundtable“.

          Erklärung : Amerikas Unternehmenslenker rufen zur Nachhaltigkeit auf

          Eine der wichtigsten Interessengruppen amerikanischer Unternehmen trägt in einer Erklärung die Orientierung am „Shareholder Value“ zu Grabe. Nicht nur das Wohl der Anteilseigner, sondern das der ganzen Gesellschaft soll künftig zählen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.